Verbandsliga-Handballer in Beckdorf gefordert / Mittelfuß-Anbruch bei Beckmann

Brinkum sucht Torhüter: Sadeghi nach Schwanewede

+
Versucht zur neuen Saison sein Glück beim Oberligisten HSG Schwanewede/Neuenkirchen: Torwart Aschkan Sadeghi.

Brinkum - Von Cord Krüger. Es war am Valentinstag, als es Sven Engelmann zuletzt so richtig warm ums Herz wurde. Jedenfalls in sportlicher Hinsicht. Damals, am 14. Februar, fuhren die Verbandsliga-Handballer des Trainers vom FTSV Jahn Brinkum nämlich den bisher letzten Sieg ein – mit 29:23 bei der HG Jever/Schortens. Seitdem setzte es für seine Mannschaft vier Niederlagen und ein Unentschieden. „Es wird also mal wieder Zeit für einen Sieg“, sagt Engelmann – und kann trotz des vorletzten Tabellenplatzes und der morgigen anspruchsvollen Aufgabe ab 15.30 Uhr beim SV Beckdorf II noch lachen.

Dabei ist die momentane Tabellensituation weiß Gott keine gute Argumentationshilfe bei den Planungen für die kommende Saison. „Da gäbe es bessere Voraussetzungen“, räumt Engelmann ein. Immerhin stellte sich am Dienstag im Probetraining ein ambitionierter Linkshänder vor, der bei Engelmann einen guten Eindruck hinterließ. „Die Anzeichen sind vielversprechend, dass er zu uns kommt, aber 100-prozentig fix ist das noch nicht“, schildert der FTSV-Coach, der den neuen Mann als Ersatz für den zum Saisonende aufhörenden Torben Schierenbeck bräuchte.

Heikler gestaltet sich derzeit die Torhüter-Suche. Olaf Sawicki ist schon fast weg – und wechselt im Fall des wahrscheinlichen Aufstiegs der HSG Delmenhorst zum dann frischgebackenen Oberligisten. Sein Keeper-Kollege Aschkan Sadeghi zieht es ebenfalls in die vierthöchste deutsche Klasse: Der 29-jährige Schlussmann, seit fast 15 Jahren in Brinkum, sagte jetzt der HSG Schwanewede/Neuenkirchen zu. „Er hat uns vergangene Woche davon unterrichtet und gesagt, dass er es einfach mal in der Oberliga probieren möchte“, berichtet Engelmann. Nun streckt er seine Fühler nach neuen Keepern aus – und setzt dabei auch auf die angestrebte engere Zusammenarbeit zwischen dem Bremer Handball-Verband (BHV) und dem Handball-Verband Niedersachsen (HVN). „Wenn dadurch im Bremer Raum die Kreisoberliga wegfällt und gute Schlussmänner nicht ganz so tief spielen wollen, wären wir eine Option“, wirbt Engelmann für Brinkum.

Bis dahin dauert es aber noch eine Weile – und morgen müssen seine Männer alles geben, um die Verbandsliga zu halten. Mit Verstärkung aus dem Drittliga-Kader der Beckdorfer Ersten rechnet Engelmann angesichts des sicheren siebten Platzes der Reserve nicht. Trotzdem hat er spätestens seit dem 28:28 im Hinspiel Respekt vor dem Team aus der Komfortzone der Liga. „Besonders ihren Halblinken Sascha Völkers haben wir nicht in den Griff bekommen“, sagt der Jahn-Trainer über den schnellen Shooter.

Zudem könne seine Mannschaft einiges von dem „ruhigen und überlegten Spielaufbau“ des SV lernen, denn in der Vergangenheit kosteten viele überhastete Abschlüsse Tore und eben auch wichtige Punkte. „Wir müssen vorne die Dinger öfter reinmachen und hinten den Laden abschließen“, fordert Engelmann eine konsequentere Chancenverwertung und eine sichere Deckung – „aber unsere Abwehrleistung ist eigentlich gar nicht so schlecht.“

Nicht mithelfen kann Sebastian Beckmann – und das bis zum Saisonende. Der Linkshänder hatte sich wochenlang mit einer vermeintlichen Bänderdehnung gequält und trotzdem in den Dienst der Mannschaft gestellt. Doch weil die Schmerzen nicht nachlassen wollten, unterzog er sich vor knapp drei Wochen einer MRT-Untersuchung. Mit dem Ergebnis, dass es sich um einen Mittelfuß-Anbruch handelte.

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare