Abschied vom TSV Wetschen

Unger spielender Co-Trainer beim TSV Brockum

+
Kehrt zum TSV Brockum zurück: Nils Unger (l.).

Wetschen/Brockum – Seine Entscheidung stand schon länger fest: Nach sechs Spielzeiten beim TSV Wetschen verlässt Leistungsträger Nils Unger den ambitionierten Fußball-Bezirksligisten.

„Ich trete aus familiären und beruflichen Gründen kürzer“, nennt der 31-jährige Offensivmann, der Vater von zwei kleinen Kindern ist, Gründe für seinen Rückzug. Mit dem TSV Wetschen kickte er zwei Serien in der Landesliga. 

Ganz ohne Fußball geht’s beim Routinier allerdings auch künftig nicht, er kehrt zu seinem Heimatverein, den TSV Brockum, zurück. Das Team von Trainer Paulo Albuquerque belegt in der 1. Kreisklasse den vierten Platz. Der trickreiche Unger soll den Coach künftig als spielender Co-Trainer unterstützen. 

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bilder: Bayern gewinnt irres Pokalspiel gegen Bremen

Bilder: Bayern gewinnt irres Pokalspiel gegen Bremen

Bayern gewinnen packendes Halbfinale mit 3:2 gegen Bremen

Bayern gewinnen packendes Halbfinale mit 3:2 gegen Bremen

Fotostrecke: Adrenalin pur! Auf die Ekstase folgt der Elfer-Schock

Fotostrecke: Adrenalin pur! Auf die Ekstase folgt der Elfer-Schock

Informa 2019: Die ersten Aussteller richten sich ein

Informa 2019: Die ersten Aussteller richten sich ein

Meistgelesene Artikel

Ein Fehlschuss zu viel für FC Sulingen

Ein Fehlschuss zu viel für FC Sulingen

Gerade volljährig, direkt Vollgas: Rasante Lerneffekte

Gerade volljährig, direkt Vollgas: Rasante Lerneffekte

Ein Hauch von Morgenluft

Ein Hauch von Morgenluft

Kim Klostermann kehrt zurück

Kim Klostermann kehrt zurück

Kommentare