1:0 – Unger erzielt das Tor zur Glückseligkeit

Wetschen ist Meister!

+
Partystimmung beim TSV Wetschen. Nach dem Aufstieg war der Jubel gestern groß – natürlich auch bei Matchwinner Nils Unger (links).

Wetschen - Von Arne Flügge. Als die Nachspielzeit abgelaufen war, gab es kein Halten mehr. Im Sprint rannte die komplette Ersatzbank auf den Platz, und in einem wilden Knäuel hallte immer wieder ein „Campione, Campione“ über den Platz.

Der TSV Wetschen hatte es geschafft: Mit einem 1:0-Erfolg über den TV Stuhr sicherte sich das Team des scheidenden Trainers Thomas Otte gestern die Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga und damit den Aufstieg in die Landesliga. Mit einem Punkt Vorsprung auf den SV BE Steimbke, der sich zeitgleich bei der SG Hoya mit 1:0 durchsetze.

Das Tor des Tages erzielte Nils Unger. In der 62. Minute fasste sich der Dribbelkünstler im Strafraum ein Herz, ließ gleich drei Stuhrer Verteidiger aussteigen und schob den Ball ins kurze Eck. „Ich habe es einfach probiert, super, dass es geklappt hat“, strahlte der Matchwinner später.

Es war allerdings ein Sieg auf des Messers Schneide. Über die gesamten 92 Minuten bot der TV Stuhr dem Gastgeber einen heißen Fight. „Wir haben nichts hergeschenkt“, sagte TVS-Trainer Christian Meyer. Und in der 89. Minute hätten die Gäste dem TSV Wetschen fast noch die Meisterschaft versaut. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff stand Riccardo Azzarello plötzlich mutterseelen allein vor TSV-Keeper Kai Winkler, jagte den Ball aber freistehend aus fünf Metern über das Tor. „Da haben wir es noch einmal spannend gemacht“, schmunzelte Coach Otte und jubelte: „Diese tolle Mannschaft hat sich die Meisterschaft und den Aufstieg absolut verdient.“ Sprach’s und bekam erstmal eine deftige Sektdusche.

Aufstieg! TSV Wetschen holt die Meisterschaft

Unterdessen wurde bekannt, dass Uwe Küpker in der neuen Saison Trainer in Wetschen wird. Der B-Lizenzinhaber hatte bereits beim Bezirksligisten TSV Bassum zugesagt, sich jetzt allerdings anders entschieden.

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Auswärtsfahrt mit Hindernissen für HSG Barnstorf/Diepholz

Auswärtsfahrt mit Hindernissen für HSG Barnstorf/Diepholz

Kommentare