Twistringens Routinier hilft morgen gegen Aufsteiger SC Marklohe aus

Ikone Schröder wieder dabei

Thorben Deepe fehlte zuletzt beim Twistringer Auftritt in Steimbke. Morgen ist er aber wieder dabei.
+
Thorben Deepe fehlte zuletzt beim Twistringer Auftritt in Steimbke. Morgen ist er aber wieder dabei.

Twistringen - Diese Niederlage des SC Twistringen beim SV BE Steimbke wirft die Blau-Weißen nach zuvor drei Siegen und einem Unentschieden nicht um – schließlich gelten die Steimbker als Titelaspirant Nummer eins.

„Und so schlecht haben wir das da auf Kunstrasen gar nicht gemacht“, urteilte Twistringens Teammanager Kevin Krowiorsch in Erinnerung an das 0:3 vom Freitagabend. Doch morgen ab 19.30 Uhr will Trainer Stefan Müller wieder punkten – gegen den Tabellenelften SC Marklohe für den Fünften eine machbare Aufgabe. Zumindest auf dem Papier.

Denn dass es der Nienburger Kreismeister sogar mit den Top-Teams der Liga aufnehmen kann, bewies erst zuletzt das 5:4 gegen den bisherigen Tabellenzweiten BSV Rehden II. Die Mannschaft von Trainer Marco Peimann gilt als zweikampfstark und überzeugt durch Geschlossenheit. Dass die Stimmung innerhalb der Truppe passt, zeigt die Tatsache, dass das Team nach dem Aufstieg so zusammengeblieben ist. Zudem bekam der SCM drei Verstärkungen mit reichlich Bezirksliga-Erfahrung: Maurice Gaede, Daniel Müller und Tim Lühring vom Bezirksliga-Absteiger TSV Wietzen. „Trotzdem: Wir wollen die Punkte hier behalten – und die Tatsache, dass wir auf unserem geliebten, engen B-Platz unter Flutlicht im Käfig spielen, sollte für uns von Vorteil sein“, hofft Kevin Krowiorsch.

Ärgerlich nur für den SCT, dass sich die Reihen weiter lichten: Am Dienstagabend brachen Hauke Neubert und Steffen Kaiser das Training wegen muskulärer Probleme ab. Zudem klagt Zafer Ölge weiter über Knieprobleme, Erhan Ölge macht die Schulter zu schaffen. Immerhin kehrt der zuletzt fehlende Thorben Deepe wieder zurück, und der in Steimbke früh ausgwechselte Dennis Kuhangel dürfte morgen auf die Zähne beißen – da ist sich Krowiorsch sicher: „Das ist ein echter Twistringer.“ Die anderen Ausfälle schmerzen aber auch so schon genug. Also wird wohl wieder SCT-Ikone Oliver Schröder vom Altherrenteam „abgezogen“ und ins Abwehrzentrum postiert.

ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare