2:0 – Twistringen bezwingt Sudweyhe

Wolter trifft von der Mittellinie

Rene Wolter
+
Rene Wolter

Twistringen - Ein krummes Führungstor, eine starke Defensivleistung und eine erfolgreiche Brüder-Kombination: So lässt sich der Auftaktsieg des SC Twistringen in der Fußball-Bezirksliga zusammenfassen. Gegen Aufsteiger TuS Sudweyhe gelang dem SCT, der in der vergangenen Saison fast abgestiegen wäre, ein 2:0 (1:0)-Heimerfolg. „Eine schöne Sache“, resümierte Twistringens neuer Trainer Stefan Müller, der damit einen gelungenen Einstand feierte: „Ich bin sehr zufrieden – auch, weil wir der starken Sudweyher Offensive in den 90 Minuten nur eine halbe Torchance gestattet haben.“

Die erste Halbzeit war laut Müller „auf nicht so gutem Niveau“. Trotzdem ging sein Team in Führung. Nachdem Timo Hiller am glänzend reagierenden Mirko Meyer gescheitert war (30.), leistete sich der Sudweyher Keeper kurz darauf seinen einzigen Lapsus. Twistringens Rene Wolter brachte einen Freistoß von der Mittellinie hoch vors Tor, der Ball wurde immer länger und senkte sich über Meyer in den Winkel – 1:0 für die Hausherren (33.). „Das war sehr glücklich, sonst wäre wohl kein Tor gefallen“, meinte Müller.

Im zweiten Durchgang gaben die Gastgeber dann mehr Gas. Es ergaben sich „Wahnsinnsräume“ (Müller), weil Sudweyhe hinten von einer Vierer- auf eine Dreierkette umgestellt hatte. Doch Julian Fuhrmann, Tobias Wellner und Timo Hiller nutzten ihre dicken Chancen nicht. Erst das Zusammenspiel der Hiller-Brüder führte zum vorentscheidenden 2:0. Niklas bediente Timo, der Meyer umkurvte und einschob (87.). „Ein schöner Spielzug“, lobte der SCT-Coach.

Sudweyhe vergab seine laut Müller einzige gute Möglichkeit durch Stephen Bohl, der knapp vorbeiköpfte (87.). „Wir haben Bohl, Jan-Ove Bäker, Nico Riekers und Maik Behrens sehr gut zugestellt“, urteilte Müller, der den „Arbeitssieg“ richtig genießen konnte.

mr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare