Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren: Für Aufsteiger MTV Bücken geht es um den Klassenverbleib

Twistringen baut auf die Talente Bollhorst und Kramer

Kann sich beim SC Twistringen bewähren: Nachwuchstalent Felix Kramer. Foto: Westermann

Twistringen/Bücken – Gleich mit zwei hiesigen Teams geht die Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren in dieser Saison an den Start: Allerdings dürfte Aufsteiger MTV Bücken vor deutlich mehr Problemen stehen als der SC Twistringen. Hier eine Prognose über die Aussichten beider Mannschaften.

SC Twistringen

Obwohl der SCT künftig auf Block-Legende Andreas Leder verzichten muss, der sich freiwillig ins Reserveteam zurückzog, sollte Twistringen in dieser Spielzeit locker die Klasse halten. Okay, Jungspund Lukas Bollhorst muss sich an Position sechs seine Sporen erst noch verdienen, aber genügend Talent für die Bezirksoberliga verfügt er allemal. Genau wie der zweite Youngster im Team: In Felix Kramer etablierte sich bereits in der vergangenen Serie ein Spieler aus der SCT-Talentschmiede.

Sehr zur Freude seines Vaters Jens Kramer. Twistringens Mannschaftsführer bezeichnet den Einbau von eigenen Nachwuchskräften als „alternativlos. Das muss unser Weg sein. Und bislang klappt das ja auch ziemlich gut. Mit Hendrik Wiese, Marvin Kramer, Lukas Bollhorst und meinem Filius Felix schlagen kommende Saison gleich vier ehemalige Twistringer Jugendspieler für uns auf.“ Keine schlechte Quote – zumal dieses Quartett nicht nur für Quantität steht, sondern auch für erhebliche Qualität. Und da „Capitano“ Jens Kramer sowie Dennis Wünschmann ihr Handwerk ebenfalls überdurchschnittlich gut verstehen, dürfte Twistringen mit dem Abstiegskampf rein gar nichts zu tun bekommen.

Gerade Spitzenspieler Wiese braucht in der Bezirksoberliga kaum einen Spieler zu fürchten und sollte das Kreisteam souverän zum Klassenerhalt führen. Was laut Mannschaftsführer Kramer auch das einzige Ziel darstellt: „Für ganz oben wird´s nicht reichen. Den Titel machen Hannover 96 III, der SC Hemmingen-Westerfeld II sowie der RSV Hannover unter sich aus. Ich wäre für uns schon mit einem soliden Mittelfeldplatz zufrieden.“ Klingt absolut machbar. Am Ende läuft der SC Twistringen zwischen Rang vier bis sechs ein.

Aufstellung: 1. Hendrik Wiese, 2. Marvin Kramer, 3. Jens Kramer, 4. Dennis Wünschmann, 5. Felix Kramer, 6. Lukas Bollhorst.

Saisontipp: Platz fünf.

MTV Bücken

Härtere Zeiten kommen hingegen auf den Neuling aus Bücken zu. Zwar liest sich die Aufstellung beim MTV ziemlich exquisit, doch nur in der Theorie. In der Praxis wird der bärenstarke Neuzugang Patrick Damaschun zum Leidwesen des MTV nicht zum Einsatz kommen. Der Ex-Barrier laboriert an Knieproblemen und steht laut eigener Aussage höchstens als „Zählkandidat“ zur Verfügung. Ein taktisches Mittel, das Bücken auch nutzen wird, wie Mannschaftsführer Jens Habermann bestätigt: „In einigen Partien ist es sicherlich besser, dass sich Patrick an den Tisch stellt und seine Partien abschenkt. Dann muss zumindest Hartmut Jülke nicht ins mittlere Paarkreuz rücken.“

Doch selbst dieser nachvollziehbare Kniff wird den MTV nicht vor einem Ritt auf der Rasierklinge bewahren können. Aber wenigstens hat Abwehr-Haudegen Johann Meyer seine gesundheitlichen Probleme auskuriert und kann bei Bedarf wieder ins Geschehen eingreifen. Für Bücken zweifelsohne ein Glücksfall, da sich gerade „Frischlinge“ am krummen Spiel von Meyer die Zähne ausbeißen dürften. Und nicht der Oldie verfügt über einen riesigen Erfahrungsschatz. Auch Raimund Köster, Kapitän Habermann oder der trickreiche Jülke sind mit allen Wassern gewaschen und somit jederzeit in der Lage, einen Gegner zu entnerven. Angesichts von Kontrahenten auf Augenhöhe wie Gümmer, Uchte, Engensen und Altenhagen könnte es für Bücken im Idealfall also knapp reichen. Aber dazu muss schon einiges passen.

Aufstellung: 1. Andreas Scholz, 2. Raimund Köster, 3. Patrick Damaschun, 4. Jens Habermann, 5. Hartmut Jülke, 6. Michael Neuhaus.

Saisontipp: Platz sieben.  drö

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bayern-Start mit Pflichtsieg - Chancenwucher gegen Belgrad

Bayern-Start mit Pflichtsieg - Chancenwucher gegen Belgrad

Leverkusen mit peinlichem Auftakt-Patzer gegen Lok Moskau

Leverkusen mit peinlichem Auftakt-Patzer gegen Lok Moskau

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Meistgelesene Artikel

Serie „Seltene Sportarten“: Ist E-Sport überhaupt richtiger Sport?

Serie „Seltene Sportarten“: Ist E-Sport überhaupt richtiger Sport?

Biras hält im Tor überragend – 28:24

Biras hält im Tor überragend – 28:24

4:2 – die Show des Saimir Dikollari

4:2 – die Show des Saimir Dikollari

Engelke-Team verliert im Hexenkessel

Engelke-Team verliert im Hexenkessel