TuS-Trainer Schops lässt Einsatz des Neuzugangs gegen Hameln offen

Hirooka schon im Kader?

+
Sulingens Trainer Maarten Schops fordert morgen gegen Hameln Einsatz und Leidenschaft.

Sulingen - Mit der Verpflichtung von Spielmacher Taiki Hirooka (wir berichteten) ist Fußball-Landesligist TuS Sulingen ein echter Coup gelungen. Bleibt die Frage: Steht der 25-jährige Japaner, zuletzt in Diensten von Regionalligist BSV Rehden, bereits morgen (15.00 Uhr) im Heimspiel gegen die SG Hameln 74 im Kader der Sulinger? Trainer Maarten Schops behielt sich alle Optionen offen.

Dass Hirooka auf der Bank sitzt, ist wahrscheinlich, ein Einsatz von Beginn an allerdings scheint noch zu früh. „Wir müssen Taiki noch die Zeit geben, um topfit zu werden sowie System und Mannschaft kennenzulernen“, sagt der Belgier: „Ich hoffe natürlich, dass wir das so schnell wie möglich hinbekommen. Dann ist der Junge für uns auf jeder Position in der Offensive eine Bereicherung.“

Auch Hirooka würde natürlich gerne spielen. Er weiß aber auch, dass er noch Nachholbedarf hat. „Nachdem mein Vertrag in Rehden nicht verlängert worden war, habe ich mich selbst fit gehalten und Konditionstraining für mich gemacht. Aber das ist natürlich etwas anderes, als mit einer Mannschaft zu trainieren. Ich habe schon noch etwas Rückstand“, räumte der 25-Jährige ein. Natürlich wäre er froh, wenn er seiner neuen Mannschaft „so schnell wie möglich helfen könnte“.

Die Hilfe in der Offensive könnten die Sulinger gut gebrauchen. Denn trotz eines enorm hohen Aufwandes in den ersten beiden Spielen, gab’s „nur“ zwei Unentschieden. Und Schops hat auch ausgemacht, woran es haperte. „Bei all’ unserer Qualität dürfen wir nicht vergessen, dass Fußball auch ein Lauf- und Kampfspiel ist. Wir müssen uns den Sieg nicht nur erspielen, sondern auch erkämpfen“, fordert der 39-Jährige. Gerade gegen eine laufstarke Mannschaft wie Hameln mit großem Offensivpotenzial sei das wichtig, erklärt Schops, der weiter auf Sebastian Elvers (Knieprobleme) verzichten muss. Tomasz Tomasik und Sören Sandmann sind noch fraglich.

flü

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Meistgelesene Artikel

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Auswärtsfahrt mit Hindernissen für HSG Barnstorf/Diepholz

Auswärtsfahrt mit Hindernissen für HSG Barnstorf/Diepholz

Kommentare