Trio des LC Hansa Stuhr dominiert / Sebrantke Zweiter / Lawendel trotz Sehnenreizung am Fuß auf Platz drei / Gute Bedingungen in Bremen

Kohlwes gewinnt zum Serien-Abschluss 20-Kilometer-Lauf

+
Erfolgreiches Hansa-Trio nach der Siegerehrung (v.l.): Oliver Sebrantke, Sebastian Kohlwes und Mario Lawendel.

Bremen - Die 36. AOK-Winterlaufserie endete mit dem erwarteten Triumph der Langstreckler vom LC Hansa Stuhr. Im Rennen über 20 Kilometer rannte Sebastian Kohlwes gefolgt von seinen Teamkollegen Oliver Sebrantke und Mario Lawendel der Konkurrenz erneut auf und davon. Damit machte das Hansa-Trio zugleich den dreifachen Erfolg in der Wertung der „Großen Serie“ perfekt.

Die Abschlussveranstaltung lockte wieder über 1000 Starter in den Bremer Bürgerpark. Nachdem das erste Rennen der Serie wegen irregulärer Verhältnisse noch aus der Wertung genommen worden war, konnten die Läufer diesmal ihre Rennen über vier verschiedene Distanzen bei Sonnenschein und insgesamt guten Bedingungen genießen.

Die drei Topläufer des LC Hansa Stuhr gestalteten ihren Zieleinlauf bei aller Überlegenheit eher bescheiden und unauffällig. Keine Siegerpose bei Sebastian Kohlwes, stattdessen der Blick auf die Uhr und erstmal tief Luftholen. „Ich habe versucht, im Alleingang meinen 3:30er-Schnitt zu halten“, erklärte der Stuhrer, was ihm in 1:10:08 Stunden bestens gelang. Dahinter forderte sich Oliver Sebrantke. „Tatsächlich habe ich noch den Marathon von vor acht Tagen in den Beinen“, kommentierte er sein Ergebnis von 1:13:08 Stunden. Mario Lawendel (1:14:24 Stunden) machte eine Sehnenreizung am Fuß zu schaffen. Dem Trio bleibt nur wenig Zeit zur Regeneration. Bereits am kommenden Wochenende geht es zu den Landesmeisterschaften im Straßenlauf über zehn Kilometer.

Das Treppchen für die Siegerehrung der jeweils drei Erstplatzierten der Laufserie durften noch etliche weitere Läufer aus unserer Region erklimmen. In der „Großen Serie“ sicherten sich Gerd Cordes (SC Weyhe, M 50) und Jan Neubauer (LC Hansa Stuhr, M 35) jeweils zweite Plätze in ihren Altersklassen. René Janke (Tri Team Schwarme) wurde Dritter in der M 30. Als älteste Teilnehmer überhaupt kam der Stuhrer Manfred Hinzmann (TCB Bremen) auf Rang zwei der M 75.

Bei den Frauen belegten Sabrina Timmes (TuS Varrel) und Anke Nordmann (Weyher Lauftreff) Rang zwei und drei in der W 35.

In der „Kleinen Serie“ über zwei Mal zehn Kilometer gewannen Daniel Lang (Tri Team Schwarme, M 30) und Uli Mix (LC Hansa Stuhr, M 60) ihre Altersklassen. Dirk Heitzwebel (Weyher Lauftreff, M 50), Frank Zühlke (SC Weyhe, M 40) und Horst Hoinke (TuS Varrel, M 75) wurden jeweils AK-Zweite.

el

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare