Trainer übernimmt künftig den Landesligisten Falke Steinfeld

0:4 im letzten Spiel für Lembruchs Markus Kempin

+
Im letzten Saisonspiel gab es für Monique Pörtner (li.) ein 0:4 beim SC Deckbergen.

Lembruch - Das „Zittern bis zum Schluss“ hat mit dem Schluss ein Ende: Das Team von Markus Kempin unterlag am letzten Spieltag der Fußball-Landesliga-Serie 2013/14 zwar beim SC Deckbergen-Schaumburg 0:4 (0:2), bleibt damit aber aufgrund des Rückzugs des SC Diedersen in der Klasse. Nun liegen die „Friesen“ mit 16 Punkten auf dem eigentlichen Relegationsplatz zehn, während der Abstand zum Tabellenneunten FSG Lauenhagen/Pollhagen-Nordsehl ein Tor beträgt.

Umso verärgerter war Markus Kempin über Schiedsrichterin Julia Kogel, „die zwei klare Abseitstore für die Gastgeber hat gelten lassen“, wie Kempin sagte.

Früh lagen die Gäste dabei zurück (8./11.), doch steckten sie das gut weg und wurden über etliche Halbchancen immer wieder gefährlich. Auch die Spielanteile lagen weit mehr auf Lembrucher Seite, Johanna Möhlmanns Chance wurde in der 51. Minute von der Linie gekratzt. Doch in der 88. und 90. Minute fielen dann die beiden weiteren Treffer, über die sich Kempin ärgerte.

Dieser gab zugleich bekannt, dass dies sein Abschiedsspiel für die „Friesen“ war. Eine neue Aufgabe hat er schon: Er wird die Landesliga-Frauen des SV „Falke“ Steinfeld coachen.

Lembruch: Bussmann - Wagner, Becker, Pörtner, Fröhling, Löhmann, Overmöhle, Raabe, Barlag, Möhlmann (78. Karspeck), Haßelmeyer.ma

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Kommentare