Verkorkster Saisonstart, Derbyniederlage, Personalsorgen:

Sulingen braucht gegen Godshorn den Umschwung

Tim Rieckhof
+
„Ein extrem wichtiger Mann“ für den TuS Sulingen: Tim Rieckhof. Auch er ist angeschlagen, Trainer Thorolf Meyer hofft dennoch auf einen Einsatz.

Beim TuS Sulingen läuft es bisher so gar nicht. Der miese Saisonstart fand am Mittwoch seinen Gipfel in einer 1:4-Derbyniederlage beim TSV Wetschen. Gegen den TSV Godshorn soll nun endlich der Umschwung her.

Sulingen – Es gibt diese Tage, da vergeht einem sogar die Lust an seiner größten Leidenschaft. Für Thorolf Meyer war gestern so ein Tag. „Eigentlich wollte ich heute gar nichts mit Fußball zu tun haben“, seufzte der Fußball-Trainer des TuS Sulingen. Und vor dem Heimspiel gegen den TSV Godshorn (Sonntag/15.00 Uhr) ist sein Frust verständlich. Zu bescheiden lief der Saisonstart des Landesligisten mit fünf Spielen ohne Sieg, am Mittwoch gab es zudem eine niederschmetternde 1:4-Pleite. Ausgerechnet gegen Wetschen. Ausgerechnet im Derby.

Da half es alles nichts, dass die Leistung grundsätzlich in Ordnung war. „Für mich ist das kein Mutmacher“, stellt „Toto“ Meyer klar: „So eine Niederlage im Derby tut weh. Wir müssen jetzt einfach mal ein Spiel gewinnen, auch wenn es dreckig ist. Wir müssen anfangen zu punkten.“

Zumindest aufbauen lässt sich auf die starken ersten 20 Minuten aus dem Wetschen-Spiel, „es muss unser Ziel sein, das über einen längeren Zeitraum hinzubekommen“, fordert der TuS-Trainer: „90 Minuten lang so zu spielen, ist natürlich schwierig, aber eine konzentrierte Leistung muss sein.“ Nur so könne man in der Liga bestehen. „Dafür sind die Mannschaften einfach zu ausgeglichen.“

Dennoch: Godshorn ist ein „schlagbarer Gegner“, das weiß Meyer, der auch auf das „Spielglück“ hofft: „Das geht uns gerade komplett ab.“

Glück ist generell ein gutes Stichwort, denn das fehlt den Sulestädtern nicht nur auf dem Platz, sondern auch daneben. Lichtete sich das Lazarett zuletzt ein kleines bisschen, sind die Sorgenfalten auf der Stirn des Cheftrainers nun schon wieder größer. Neben den Langzeitverletzten fällt für Sonntag mit ziemlicher Sicherheit Leistungsträger Pascal Löhmann aus, „er hat Schmerzen am rechten Fuß, das könnte etwas ernsteres sein“, berichtet Meyer. Auch bei Timo Hibbeler (Knieprobleme) und Tim Rieckhof sieht es nicht gut aus. „Tim hat seit Wochen Oberschenkelprobleme, das ist ganz komisch“, meint der Coach: „Er ist natürlich ein extrem wichtiger Mann für uns und beißt da immer wieder auf die Zähne. Aber er schleppt sich so ein bisschen durch und wird irgendwann Pause machen müssen.“

Meyer wird gezwungen sein, personell zu improvisieren, „die eine oder andere Umstellung wird es sehr wahrscheinlich geben“, kündigt der 45-Jährige an: „Es gibt mehrere Kandidaten, die Pascal ersetzen könnten, ich will mich da jetzt noch nicht auf Namen festlegen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Rehdens Remis in Jeddeloh

Rehdens Remis in Jeddeloh

Rehdens Remis in Jeddeloh
Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse

Eine Reise ins Ungewisse
Handballer Tim Seltmann kürt sich in Irland zum Double-Gewinner

Handballer Tim Seltmann kürt sich in Irland zum Double-Gewinner

Handballer Tim Seltmann kürt sich in Irland zum Double-Gewinner
Twistringen baut auf die Talente Bollhorst und Kramer

Twistringen baut auf die Talente Bollhorst und Kramer

Twistringen baut auf die Talente Bollhorst und Kramer

Kommentare