Andreas Schnichels verlängert als Trainer

HSG Vilsen peilt Landesliga-Aufstieg an

Vilsens Coach Andreas Schnichels (l.) gibt Anweisungen, rechts Co-Trainer Stephan Giese.
+
Setzen ihre Arbeit fort: Vilsens Coach Andreas Schnichels (l.) und Co-Trainer Stephan Giese.

Bruchhausen-Vilsen – Auch die Landesklassen-Handballerinnen der HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf sehnen das Ende der Pandemie herbei und hoffen, dass sie in einigen Wochen das Mannschaftstraining in der Halle wieder aufnehmen können. Aktuell absolvieren sie zweimal in der Woche ein Online-Training. Coach Andreas Schnichels und Co-Trainer Stephan Giese setzen ihre Arbeit in der Saison 2021/2022 fort.

„Wir wollen das Projekt weiter fortführen“, unterstreicht der 54-jährige Schnichels, der mit seinem 50-jährigen „Co“ in die vierte Serie geht. Im aktuellen Kader gibt´s keine größeren Veränderungen. Die Leistungsträgerinnen Johanna Holthus (halblinker Rückraum), Jeanette Eiskamp (Linksaußen) und Ida Schumacher (Rechtsaußen) bleiben. Lediglich bei Kreisläuferin Mirja Ehlers steht ein längerer Auslandsaufenthalt an.

Landesklassen werden aufgelöst

Schnichels führt Gespräche mit möglichen Neuzugängen: „Wir schauen, ob wir uns auf der einen oder anderen Position noch verstärken können.“ Da nach der Spielzeit 2021/2022 die Landesklassen aufgelöst werden, verfolgt er nur ein Ziel: „Wir wollen nicht in die Regionsoberliga absteigen.“ Kurzum: Die Vilserinnen würden nur zu gern in die Landesliga aufsteigen. Dazu müssten sie den ersten oder zweiten Platz in der Landesklasse (Region Elbe Weser) erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater
Viele neue Gesichter bei der SG Diepholz: Brüggemann „befördert“ acht Talente

Viele neue Gesichter bei der SG Diepholz: Brüggemann „befördert“ acht Talente

Viele neue Gesichter bei der SG Diepholz: Brüggemann „befördert“ acht Talente
Mit Umschaltspiel zum Erfolg

Mit Umschaltspiel zum Erfolg

Mit Umschaltspiel zum Erfolg
Mulweme zieht es zur TSG Seckenhausen-Fahrenhorst

Mulweme zieht es zur TSG Seckenhausen-Fahrenhorst

Mulweme zieht es zur TSG Seckenhausen-Fahrenhorst

Kommentare