Keine erneute Operation erforderlich

„Toto“ atmet auf

+
Gute Nachrichten für Thorolf Meyer. ·

Sulingen - Das bange Warten hat sich gelohnt. Die neuesten Untersuchungsergebnisse im Sulinger Krankenhause haben ergeben, dass Thorolf Meyer nicht noch einmal an der Patellasehne operiert werden muss.

„Ich bin sehr froh, das sind mal gute Nachrichten“, sagte der Stürmer von Fußball-Landesligist TuS Sulingen. Ein weiterer Eingriff an der Patellasehne hätte den Heilungsprozess gleich um mehrere Monate nach hinten verschoben. „Die Aufnahmen haben gezeigt, dass die Sehne von allein zusammenwächst“, berichtete der 37-Jährige. Meyer hatte sich Anfang Oktober im Heimspiel gegen Burgdorf einen Bruch der linken Kniescheibe sowie einen Riss der Patellasehne zugezogen. · flü

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Kommentare