4:2 – Tore erst im Elfmeterschießen

Stark: Wietzen wirft Uchte raus

+
Wietzens Mittelfeldakteur Maurice Gaede verwandelte seinen Elfmeter gestern Abend sicher.

Wietzen - Der TSV Wietzen hat in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals für eine echte Überraschung gesorgt. Gegen Landesligist SC Uchte erkämpfte sich der Bezirksligist ein 0:0 und behielt dann im Elfmeterschießen mit 4:2 die Oberhand.

Die Gäste aus Uchte hatten wenig überraschend von Beginn an mehr vom Spiel. Zu mehr als einer guten Torchance per Standardsituation reichte es gegen die von Trainer Friedhelm Gaede gut eingestellten Wietzener in der ersten Halbzeit allerdings nicht. „Nach vorn haben wir aufgrund unserer personell angespannten Situation natürlich auch keinen Hurra-Fußball gezeigt“, gab Wietzens Pressewart Arno Stumpenhausen zu.

In der zweiten Halbzeit gerieten die Hausherren dann doch stärker unter Druck, vor allem zwischen der 50. und 70. Minute. Uchte scheiterte zunächst mit zwei Kopfbällen aus kurzer Distanz, ehe Wietzens Ferenc Hilker auf der Linie rettete (65.), und Keeper Hendrik Sieburg nach der anschließenden Ecke den nächsten Schuss mit einem tollen Reflex über den Querbalken lenkte (66.). Wietzen selbst verbuchte nur eine Möglichkeit durch Maurice Gaede, der mit einem Heber am Uchter Schlussmann scheiterte. Letztlich schaukelte Wietzen das 0:0 über die 90 Minuten – Elfmeterschießen!

Für Wietzen verwandelten Maurice Gaede, Robert Fiterer, Metin Boran und Ferenc Hilker. Der fünfte Schütze musste letztlich nicht mehr antreten, da bei Uchte Martin Hawer über den Kasten schoss und Johannes Giese nur den Pfosten traf.

rob

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare