Bremen-Ligist Brinkum nimmt Hürde in Blumenthal mit 5:3 / Thinius will Serie starten

Tönsmeyer dreimal am rechten Fleck

+
Beim Brinkumer 5:3 in Blumenthal langte Offensivmann Kai Tönsmeyer gleich dreimal zu. ·

Brinkum - Nach guten Spielen erlaubte sich Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV schon mal einen Hänger. Am Samstag war das anders: Nach dem feinen 2:2 in der Woche zuvor gegen Spitzenreiter Bremer SV ließ Brinkum nicht locker und setzte sich mit 5:3 (3:2) beim Blumenthaler SV durch.

Womit Trainer Frank Thinius folgende Hoffnung verband: „Ich will jetzt endlich mal eine Serie starten. Hoffentlich war das heute der Grundstein dazu.“

Denn noch ist der BSV nur ein Verfolger, hat den Bremer SV, die Vegesacker und auch den FC Sparta Bremerhaven noch vor der Nase. Immer rangiert Meister SV Werder Bremen III hinter dem Nordkreis-Team.

Im Blumenthaler Burgwall-Stadion entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe. „Das hatte ich auch so erwartet. Die jungen Blumenthaler Spieler sind viel gerannt“, meinte Thinius. Zunächst auch mit Erfolg, denn in der 14. Minute gelang Demir Firat Semih per Lupfer das 1:0. Brinkum schüttelte sich kurz und kam durch Treffer von Dennis Mertgen (20./Vorarbeit Jannik Bender) und Kai Tönsmeyer (28./Pass Marcel Dörgeloh) mit dem 2:1 gut ins Spiel zurück. Mehmet Ali Fidan glich für die Nordbremer zum 2:2 (31.) aus, doch dann packte Brinkums Kapitän Jannik Bender den Hammer aus und knallte die Kugel aus 30 Metern zum 3:2 (45.) in den rechten Giebel.

„Ich habe den Jungs in der Kabine gesagt, dass wir den Vorsprung erst einmal halten wollen“, meinte Thinius. Doch die Ohren waren diesbezüglich auf Durchzug gestellt, denn in der 48. Minute glich erneut Fidan zum 3:3 aus.

Aber auch Brinkum hatte einen Knipser. In der 59. Minute staubte Tönsmeyer nach Vorarbeit von Mertgen zum 4:3 ab. Danach flogen die Blumenthaler Semih (62.) und Frank Schulken (73.) per Ampelkarte vom Platz. Doch es dauerte bis zur 88. Minute, ehe Tönsmeyer mit seinem dritten Treffer den Sack zum 5:3 zumachte. · töb

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Meistgelesene Artikel

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Kommentare