Lob von Coach Schiavone

Tobias Middel ist Lemfördes „Geldeintreiber“

Andre Albuquerque (links) und Tobias Middel
+
Da  klingelt  die  Mannschaftskasse! Andre Albuquerque (links) übergibt Bares an „Geldeintreiber“ Tobias Middel.

Tobias Middel hat beim TuS Lemförde viele Aufgaben, dazu zählt in der Defensive aufräumen – und die Mannschaftskasse verwalten. „Ich mache das gerne“, sagt der 21-Jährige über den oft ungeliebten Job in der Finanzzentrale – und gibt auch Details aus dem Kreis der Mannschaft preis.

Lemförde – Um diesen Posten reißt sich eigentlich keiner, aber Tobias Middel darf sich bei den Bezirksliga-Fußballern des TuS Lemförde nach der Amtsübernahme von Oliver Zboron „Geldeintreiber“ nennen: Er ist Kassenwart – und das seit drei Jahren. „Ich mache das gerne und habe dabei Spaß“, unterstreicht der 21-Jährige. Trainer David Schiavone lobt den Youngster: „Das klappt mit Tobias gut, er kümmert sich um die Finanzen.“

Wenn es ums Löhnen geht, sind die Spieler aber um Ausreden nicht verlegen. Der Defensivmann plaudert aus dem Nähkästchen: „Ich kenne meine Pappenheimer. Das hatte ich heute nicht auf dem Schirm, das machen wir beim nächsten Mal.“ Er hält sich konsequent an die Vereinbarungen. So sind beispielsweise bei einer Gelben Karte wegen Meckerns 20 Euro in die Mannschaftskasse fällig. Und bei den Übungseinheiten muss jeder pünktlich um 19.00 Uhr auf dem Platz stehen. Wenn nicht, dann kostet jede Minute später einen Euro Strafe. Aus der Kasse finanzieren die Lemförder Mannschaftsabende an der „Bar dü Mar“ in Hüde oder eine Weihnachtsfeier.

Fußball spielt „Tobi“ Middel natürlich auch, er hat sich beim TuS Lemförde weiterentwickelt und zählt zum Stammpersonal. Schiavone nennt Stärken des Akteurs mit der Nummer 16: „Hinten räumt er aufgrund seiner Grundschnelligkeit und Robustheit einiges weg, ist bei Standards gefährlich und hat ein gutes Kopfballspiel.“ Middel kann im Mittelfeld mehrere Positionen einnehmen, fühlt sich allerdings auf der Sechs am wohlsten. Der TuS-Coach plant künftig mit ihm als Innenverteidiger: „Tobias ist ein junger Spieler, ich brauche eine Alternative in der Verteidigung.“ In der abgebrochenen Saison 2020/2021 bot der Youngster beim 1:1 gegen Spitzenreiter FC Sulingen eine gute Leistung. Er bildete zusammen mit Kapitän Dino Maieli in der Viererkette das Innenverteidiger-Duo. Kurz vor Schluss verletzte er sich allerdings, zog sich im linken Bein einen Haarriss im Oberschenkelknochen zu. Die Folge: Middel pausierte sechs Wochen lang.

Der zweikampfstarke Rechtsfuß kann sich mit der neuen Position anfreunden: „Als Innenverteidiger habe ich das Spiel vor mir.“ Auch im Spielaufbau hat der gebürtige Diepholzer Stärken, gleichzeitig nennt er eine Schwäche: „Ich muss an meiner Torgefährlichkeit arbeiten.“

Bereits mit vier Jahren kam Middel zum Fußball, kickte bis zur C-Jugend bei der JSG Lemförde/Brockum/Lembruch. Danach wechselte er zum JFV RWD Rehden, spielte im zweiten C-Junioren-Jahr in der Landesliga. Mit 17 Lenzen kehrte er zum TuS Lemförde zurück, gewann in der Serie 2017/2018 mit den ersten Herren auf Anhieb die Meisterschaft in der Kreisliga. Nun geht der 1,86 Meter große und 81 Kilogramm schwere Fußballer mit dem TuS Lemförde in seine vierte Bezirksliga-Serie. Der gelernte Mechatroniker verfolgt ein Ziel: „Ich will irgendwann einmal in der Landesliga spielen. Wir wollen oben angreifen.“ Eines unterstreicht er: „Der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft ist super, deshalb fühle ich mich hier auch sehr wohl.“

Middel ist schon seit Jahren mit Offensivmann Andre Albuquerque (21) befreundet: „Andre ist mein bester Kumpel, wir haben immer Fußball hinter unserem Haus und auf dem Bolzplatz gespielt, auch Andres Vater Paulo war häufig dabei.“

Auch Tobias‘ jüngerer Bruder Simon gehört als rechter Verteidiger zum Bezirksliga-Kader. Eines verbindet sie: Zusammen mit Vater Thomas sind sie Bayern-Fans. „Tobi“ sah zuletzt seinen Lieblingsverein am 1. Dezember 2018, als der Rekordmeister 2:1 im Bremer Weserstadion gewann. Aufgrund von Corona kam kein weiterer Live-Besuch dazu. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben...

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Meskauskas erzielt bei Debüt fünf Tore

Meskauskas erzielt bei Debüt fünf Tore

Meskauskas erzielt bei Debüt fünf Tore
Brinkum kämpft gegen die Ladehemmung

Brinkum kämpft gegen die Ladehemmung

Brinkum kämpft gegen die Ladehemmung
Aschoff hält den Laden dicht

Aschoff hält den Laden dicht

Aschoff hält den Laden dicht
„Dann scheppert‘s eben“

„Dann scheppert‘s eben“

„Dann scheppert‘s eben“

Kommentare