Tipps für Okels Platzpflege

Thimo Eggers, der kickende Greenkeeper

Thimo Eggers
+
Mit der Grünpflege kennt sich beim TSV Okel keiner besser aus als Thimo Eggers.

Thimo Eggers kennt sich aus mit Rasen. Er ist Greenkeeper des Golfclubs Syke und erklärt, worauf es bei der Pflege des Grün ankommt. Helfen könnte diese Expertise auch seinem Club TSV Okel...

Okel – Wer schon einmal das Vergnügen hatte, auf dem Platz des Fußball-Bezirksligisten TSV Okel aufzulaufen, der kennt das Dilemma. Selten in guter Verfassung, viele kahle Stellen und Unebenheiten ohne Ende. „Doch aktuell sieht der Platz gar nicht so schlecht aus. In einem so guten Zustand habe ich ihn bisher noch nicht gesehen“, weiß Thimo Eggers zu berichten. Und der Außenverteidiger sollte es wissen. Immerhin ist Eggers Greenkeeper des Golfclubs Syke, dort für die Pflege der Fairways, Grüns und Bunker verantwortlich. „Dank der Corona-Unterbrechung hat sich der Okeler Fußballplatz sehr gut erholt. Vorher sah er jedoch richtig schlimm aus“, erinnert sich die „Green Fee“.

Wie zum Beispiel in Okels Aufstiegssaison. Gerade zum Ende der Serie war das Spielfeld meist kaum wiederzuerkennen. Es glich eher einem Acker als einem gepflegten Fußballplatz. „Das liegt aber auch daran, dass wir nur ein Spielfeld besitzen. Alle Mannschaften des TSV Okel nutzen diesen einen Platz. Dadurch wird er enorm strapaziert und leidet förmlich“, erklärt Rasenfachmann Eggers: „Das ist ein Riesenproblem. Mehr Ruhephasen würden ihm guttun. Denn je mehr Ruhe ein Rasen bekommt, desto besser ist er am Ende auch in Schuss.“ Daher hofft Eggers darauf, „dass wir demnächst mal einen zusätzlichen Trainingsplatz bekommen. So könnte sich das Spielfeld besser und schneller erholen.“

Mittlerweile hat der Club aber auch erkannt, dass er bei der Rasenpflege selbst tätig werden muss, wie der Greenkeeper erklärt: „Dieses Jahr hat der Verein in eine Sprinkleranlage investiert, die über eine Zeitschaltuhr betrieben wird. Regelmäßige Bewässerung ist das A und O für einen Rasen.“ So wird der Platz morgens, abends und nachts bewässert – Tag ein, Tag aus. „Früher musste immer einer dafür vor Ort sein, es händisch ausführen. Und keiner im Verein hatte dafür dreimal am Tag Zeit. Das fällt jetzt zum Glück schon mal weg. Und durch nun regelmäßige Bewässerung wächst der Rasen besser, ist viel stabiler als vorher“, sagt Eggers, der jedoch selbst nicht für die Pflege des Spielfelds des TSV Okel verantwortlich ist: „Das übernimmt ein externer Dienstleister. Er mäht den Platz zweimal in der Woche.“

Eggers‘ Rat: dreimal statt zweimal wöchentlich Rasenmähen

Dennoch steht der Grün-Experte immer mit Rat und Tat zur Seite. „Ich sehe den Rasen natürlich aus einem anderen Blickwinkel, gebe auch gerne mal den einen oder anderen Tipp. Wenn es nach mir geht, könnte der Platz in Okel auch ruhig einmal pro Woche mehr gemäht werden. Der Rasenschnitt wird nämlich nicht abgetragen, sondern bleibt auf dem Spielfeld liegen, verrottet dort. Die abgeschnittenen Halme geben zusätzliche Nährstoffe an den Boden ab – es ist eine Art natürliche Düngung.“

Insofern sollten sich die Club-Verantwortlichen des TSV Okel zumindest einmal darüber Gedanken machen, die Pflege ihres Fußballplatzes in die Hände von Experte Thimo Eggers zu übertragen. Denn wer könnte sich am Ende besser mit der Rasenpflege auskennen als der Greenkeeper des beheimateten Golfclubs...?

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

TuS Sulingen verteidigt „zu naiv“

TuS Sulingen verteidigt „zu naiv“

TuS Sulingen verteidigt „zu naiv“
Löwen schenken den Schwänen die Punkte

Löwen schenken den Schwänen die Punkte

Löwen schenken den Schwänen die Punkte
„Pirat“ Safi entert ESC Geestemünde

„Pirat“ Safi entert ESC Geestemünde

„Pirat“ Safi entert ESC Geestemünde
Rittmeyer beschert Wetschen „Dreier“

Rittmeyer beschert Wetschen „Dreier“

Rittmeyer beschert Wetschen „Dreier“

Kommentare