Tennis-Oberligist 2:4 bei TG Hannover / Neuzugang Hodel chancenlos

Barrien vom ersten Spiel an schon unter Druck

+
Barriens Kapitän Florian Hartje gewann beim 2:4 zum Oberliga-Auftakt in Hannover zumindest sein Einzel.

Barrien - Das hatten sich die Herren des Tennis-Oberligisten Barrier TC ganz anders vorgestellt: Anstatt mit einem Erfolgserlebnis in die Hallensaison zu starten, bezogen sie eine 2:4-Pleite bei der TG Hannover. „Wir haben schon gegen stärkere Mannschaften gespielt und gepunktet. Dieses Mal lief es einfach nicht für uns“, kommentierte Barriens Kapitän Florian Hartje das Ergebnis.

Gerade an der Spitzenposition hatte sich sein Team etwas ausgerechnet. Hier traf Neuzugang Peter-Robert Hodel, Nummer 320 der deutschen Rangliste, auf Torben Otto (DTB 287). „Wir hatten die beiden in etwa gleichstark eingeschätzt und uns auf ein enges Match eingestellt“, erklärte Hartje. Doch Hodel fand nie zu seinem Spiel, produzierte viele Fehler und unterlag deutlich mit 1:6, 1:6.

Auch bei Tobias Kuhlmann sah es lange Zeit nach einer klaren Pleite aus. Während ihm die fehlende Matchpraxis in der Halle deutlich anzumerken war, spielte sein Gegenüber Arne Carl stark auf. Erst beim fast aussichtlosen Zwischenstand von 1:6 und 1:4 fand Kuhlmann seinen Rhythmus und kämpfte sich in die Partie zurück. Tatsächlich konnte er noch zum 4:4 und 5:5 ausgleichen. Doch zur Wende reichte es nicht mehr (5:7). Bei Erik Trümpler an Position vier fiel der erste Durchgang ebenfalls sehr deutlich aus. „Dabei gab es dort sehr viele umkämpfte Spiele“, betonte Hartje. Als sich Trümpler besser auf den Hallenboden, auf dem die Bälle sehr flach absprangen, einstellte, gestaltete er die Partie offener. Zu mehr als einem 3:6 reichte es nicht.

Nur Florian Hartje

gewinnt sein Einzel

So war es Florian Hartje vorbehalten, mit einem Sieg zumindest die Hoffnungen auf ein Remis zu erhalten. „Das war ein 08/15-Spiel mit vielen langen Grundlinienduellen“, kommentierte der Barrier. Der erste Durchgang verlief mit Break und Rebreak zunächst ausgeglichen, ehe dem BTC-Kapitän der entscheidende Spielgewinn zum 6:4 gelang. Ein frühes Break im zweiten Abschnitt brachte die notwenige Sicherheit. „Danach war ich entspannter und konnte einen relativ ungefährdeten Sieg einfahren“, so Hartje.

Bei der Doppelaufstellung spekulierten die Barrier richtig. Wie erwartet traf das Duo Hartje/Hodel auf die Spitzenakteure Otto/Carl. Die Barrier spielten zunächst stark auf und breakten. Nach dem Rebreak war der Satz heiß umkämpft. Mit dem Spielverlust zum 5:7 kippte die Partie leider, die Gegner hatten Oberwasser und siegten. Die Paarung Kuhlmann/Trümpler sorgte mit einem 10:8 im Matchtiebreak zumindest für Ergebniskosmetik.

te

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meistgelesene Artikel

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Barnstorfs Abstieg besiegelt

Barnstorfs Abstieg besiegelt

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Riesen-Erleichterung im „Käfig“: Der SCT bleibt drin

Riesen-Erleichterung im „Käfig“: Der SCT bleibt drin

Kommentare