Tennis-Landesligist schlägt TC GW Rotenburg nach 0:2-Rückstand noch mit 4:2

Brinkumer Aufholjagd mit zweitem Sieg belohnt

+
Brinkums Björn Linke überzeugte mit seinen Grundlinienschlägen .

Brinkum - Die tolle Aufholjagd wurde belohnt: Nach der ersten Einzelrunde lagen die Tennisherren des Landesligisten FTSV Jahn Brinkum im Heimspiel gegen den TC GW Rotenburg II mit 0:2 zurück, doch am Ende gewannen sie noch mit 4:2.

Den Gastgebern spielte es in die Karten, dass sich bei den Rotenburgern die Nummern eins bis drei der Meldeliste bereits im Oberligateam festgespielt hatten. So hatte sich das Jahn-Team Hoffnungen auf etwas Zählbares gemacht. Allerdings misslang der Start. An Position vier erwischte Sören Rudeck nicht seinen besten Tag und unterlag seinem stark aufspielenden Kontrahenten in zwei Sätzen. Tobias Killer lag mit 4:2 vorn, haderte jedoch mit sich und gab den ersten Abschnitt noch mit 4:6 ab. Danach reduzierte er seine Fehlerquote und spielte aggressiver. So kämpfte er sich in den Matchtiebreak. Hier geriet er schnell mit 1:4 in Rückstand und konnte diesen trotz Abwehr zweier Matchbälle nicht mehr aufholen.

Für die Punkte waren Björn Linke und Thorben Gruner verantwortlich. Linke zeigte sich vom „Hop oder top“-Spiel seines Kontrahenten zunächst überrascht, aber den drohenden 0:3-Rückstand konnte er abwehren und sich in die Partie hineinkämpfen. Durch eine bessere Länge in den Grundlinienschlägen übernahm er das Kommando und siegte verdient. An der Spitzenposition gelang Gruner ein Blitzstart. Er traf die Bälle gut und bestimmte das Spielgeschehen. Aber schon am Ende des ersten Satzes, den Gruner mit 6:2 für sich entschied, drohte die Partie zu kippen. „Ich musste das Tempo herausnehmen, damit mein Gegner nicht mehr meine Geschwindigkeit mitnehmen kann, sondern selber aktiv werden muss“, verriet Gruner. Die Kontrahenten lieferten sich nun deutlich längere Ballwechsel, am Ende gewann der Brinkumer mit 6:4.

In den Doppeln trumpften die Gastgeber groß auf. Sie gewannen beide Partien in zwei Sätzen und feierten somit ihren zweiten Saisonsieg.

te

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kommentare