Teilweise deutliche Erfolge gelandet / Kreistitelkämpfe der Schwimmer über lange Strecken vorgezogen

Schriefer und Landwehr feiern Vierfach-Siege

+
Grafen-Schwimmer Jan-Niclas George landete dreimal auf dem Silberrang.

Sulingen - Etwas verfrüht fanden die Kreismeisterschaften 2015 über die langen Schwimmstrecken schon am Ende dieses Jahres statt. Im Sulinger Hallenbad ging es für 50 Aktive aus sieben Vereinen über 400, 800 und 1500 Meter Freistil sowie über 400 Meter Lagen zur Sache. Jule Schriefer vom Weyher SV und Dennis Landwehr vom Grafen-Schwimmteam Hoya-Bruchhausen heimsten sämtliche Titel der offenen Wertung ein.

Noch nicht ganz ein Jahr ist es her, dass Jule Schriefer bei den vorhergehenden Meisterschaften, die im Januar in Syke stattfanden, alle vier Strecken als absolut schnellste aller Frauen hinter sich brachte und als vierfache Kreismeisterin die Heimreise antrat. Dieser Triumph sollte sich jetzt wiederholen.

Zunächst einmal standen die 400 Meter Freistil auf dem Programm. In 5:01,66 Minuten konnte Schriefer sich hier ihren ersten Titel sichern. Mit einem gewaltigen Vorsprung von mehr als 36 Sekunden schlug die 14-Jährige dann mit einer neuen persönlichen Rekordzeit von 20:01,17 Minuten über die 1500 Meter an. Auch hier war sie absolut unschlagbar – ebenso wie über 400 Meter Lagen (5:47,46) und schließlich über 800 Meter Freistil (10:25,63).

„Ewige Zweite“ der vier Rennen war Selene Ruppelt vom Grafen-Schwimmteam, die mit jedem Anschlag Erste des Jahrgangs 2001 und zugleich neue Kreisvizemeisterin wurde. Mit der entsprechenden Trophäensammlung war sie die erfolgreichste Schwimmerin ihres Teams.

Als Garant für tolle Leistungen betätigte sich einmal mehr Dennis Landwehr. Für das Grafen-Schwimmteam schlug er über 400 Meter Freistil als absolut schnellster aller Männer nach 4:29,78 Minuten und mit einem Vorsprung von fast 24 Sekunden vor Hakon Straßheim vom Weyher SV an. Diesem Triumph fügte er die Siege über 1500 Meter Freistil und 400 Meter Lagen hinzu. Am meisten freute sich Trainerin Ute Sprecher-Odigie jedoch über den Erfolg ihres Schützlings auf der 800-Meter-Freistil-Strecke. „Dennis absolvierte ein gutes, gleichmäßiges Rennen mit sauberen Wenden und einem tollen Endspurt. Für mich war das ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk“, lautete ihr Kommentar, nachdem der 15-Jährige den Titel in 9:20,00 Minuten gewonnen hatte.

Dreifacher Kreis-Vizemeister wurde Vereins- und Alterskollege Jan-Niclas George. Zusammen mit ihm auf dem zweiten, Dennis Landwehr auf dem ersten und Carl Bittendor auf dem dritten Platz standen bei der „offenen“ Siegerehrung über 800 Meter Freistil gleich drei „Grafen“ auf dem Siegerpodest.

mme

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Kommentare