Nach Siebenmeter auch beide Nachwürfe gehalten / TuS Sulingen 34:30 gegen Wilhelmshaven II

Tannert löst Jubelstürme auf Tribüne aus

Mit insgesamt acht Toren war Jan Mohrmann (beim Wurf) einmal mehr bester Werfer des Verbandsligisten TuS Sulingen. - Foto: Westermann

Sulingen - Das war so richtig nach dem Geschmack der etwa 250 Zuschauer in der Sulinger Edenhalle: Mitte der zweiten Halbzeit im Match der Handball-Verbandsliga der Männer gegen den Wilhelmshavener HV II stand Tobias Tannert im Mittelpunkt und ließ sich feiern. Der Keeper des Aufsteigers TuS Sulingen hatte nicht nur gerade einen Strafwurf gehalten – nein, auch die beiden folgenden Nachwürfe der Gäste wurden zur Beute des Teufelskerls zwischen den TuS-Pfosten. Am Ende durfte sich Tannert am Samstag nicht nur über diese tollen Paraden, sondern auch über einen nie gefährdeten 34:30 (18:15)-Heimsieg freuen.

„Schönes Spiel für die Zuschauer“

Auch Trainer Hartmut Engelke war natürlich zufrieden: „Mit 64 Toren und unserem Sieg war das ein schönes Spiel für unsere Zuschauer. Wir haben jetzt neun Pluspunkte auf dem Konto und zwei lösbare Aufgaben vor der Brust – es könnte schlechter laufen.“

Gegen die Mannschaft vom Jadebusen ging es in der Anfangsphase recht ausgeglichen zu. Engelke sagte aber auch, „dass wir davon profitiert haben, dass deren Halblinker Christoph Groß wegen einer gebrochenen Nase nicht dabei sein konnte. Das ist etwa so, als wenn bei uns Jan Mohrmann ausfallen würde.“ Bis zum 8:8 (14.) hielt Wilhelmshaven mit, dann setzte sich Sulingen auf 11:8 (18.) und zur Pause auf 18:15 ab. Wichtig dabei war, dass Mohrmann und auch Jannik Knieling mit zusammen sieben Toren in der Anfangsphase ihr TuS-Team im Match hielten. Zudem bekamen es die Gastgeber auf die Reihe, den WHV-Shooter Jonas Koch gut zu kontrollieren. „Der hat zwar sieben Tore gemacht, aber das ist noch im Rahmen“, meinte Engelke. Weniger toll fand er, dass Finn-Laurent Busalski („eigentlich kein Leistungsträger“, meinte Engelke) auf acht Treffer kam.

War aber auch egal, denn auch nach der Pause kontrollierte der Klassenneuling das Geschehen und kam über 24:18 (40.) und 29:26 (54.) zu einem letztlich verdienten 34:30-Erfolg. - töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Meistgelesene Artikel

„Der Amateursport ist die Basis“

„Der Amateursport ist die Basis“

„Der Amateursport ist die Basis“
Perthel trägt Syke im Herzen und auf der Haut

Perthel trägt Syke im Herzen und auf der Haut

Perthel trägt Syke im Herzen und auf der Haut
Lokalmatador gewinnt S*-Springen am Steller See

Lokalmatador gewinnt S*-Springen am Steller See

Lokalmatador gewinnt S*-Springen am Steller See

Kommentare