Brinkum heute gegen Burg / Thinius fordert besseres Taktik-Verhalten

Die Tagesform nach dem Vatertag . . .

Brinkum - Frank Thinius scheut vor dem heutigen Duell ab 19 Uhr gegen den 1.

FC Burg nicht den Griff in die Floskel-Kiste: „Die Tagesform entscheidet“, sagt der Trainer des Bremen-Ligisten Brinkumer SV – wählt diese Formulierung mit Blick auf den Kalender aber ganz bewusst: „Keiner von meinen Jungs ist schon Vater, doch ich weiß, dass sie am Vatertag gern Fahrrad fahren.“ „Thini“ befürchtet zwar keinen Muskelkater („Die nehmen dabei ja ausreichend isotonische Getränke zu sich“), wohl aber verkaterte Köpfe. Die Gelassenheit des Trainers ist ein Zeichen dafür, dass es für Brinkum in der Liga um nichts mehr geht. Doch Thinius ermahnt die Mannschaft mit Blick aufs Lotto-Pokal-Finale Mitte Juni, etwas fürs Selbstvertrauen zu tun: „Es wäre nicht gut, nach einer sieglosen Durststrecke in ein Endspiel zu gehen.“

Zudem fordert er, dass sich alle an das Erlernte zurückerinnern, das sie im März und April gut umgesetzt hatten: „Spielerisch werden wir uns so kurz vor dem Finale nicht weiterentwickeln können, aber im Taktischen hat mir zuletzt einiges nicht gefallen.“ So hielten seine Kicker die Positionen nicht ein oder zeigten sich anfällig in 1:1-Situationen. „Das dürfen wir uns jetzt gegen eine so kompakte Mannschaft, die gegen den Abstieg spielt, nicht erlauben.“

Einzelne ragen beim Vorletzten nicht heraus, „die Stärken sind vielmehr mannschaftliche Geschlossenheit und Zweikampfverhalten“, weiß Thinius. Verzichten muss er heute auf die Offensivleute Andreas Tschongarow (Muskelfaserriss) und Janek Piontek (Oberschenkelzerrung) sowie Torwart Tim Meyer (gebrochener Zeh). · ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Kommentare