Brinkumer SV Sonntag im Pokal zum TuS Walle

Das System jetzt verinnerlichen

„Wir wollen und müssen eine Runde weiterkommen“, lautet die klare Ansage von Brinkums Co-Trainer Jörg Bender. - Foto: Flügge

Brinkum - So unglücklich die Ansetzung in der ersten Runde mitten in der Vorbereitung auch jedes Jahr ist, so klar steht fest: Für Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV ist am Sonntag (18.00 Uhr) im Bremer-Landespokal beim Bezirksligisten TuS Walle ein Sieg Pflicht. „Das erste Pokalspiel ist und bleibt ein Teil der Vorbereitung, aber wir wollen und müssen als klarer Favorit in die nächste Runde einziehen“, macht Brinkums Co-Trainer Jörg Bender deutlich.

Personell wird der Brinkumer SV eine schlagkräftige Truppe aufbieten können, da einige Spieler pünktlich zum Spiel aus dem Urlaub zurückkommen. „Wir sind gut aufgestellt“, sagt Bender. Natürlich habe der eine oder andere in der Fitness noch Nachholbedarf, „doch das ist nicht das große Problem“, meint Bender. Wichtiger sei, „dass sich die Mannschaft nun zusammenfindet und sich auf das Spielsystem einstellt. Daran hat es zuletzt noch gehapert“, urteilt der Trainer-Assistent.

Brinkum erwartet am Sonntag eine sehr defensiv eingestellte Truppe aus Walle. „Auch damit tun wir uns im Moment noch recht schwer. Das hat man beim Ristedt-Cup gesehen“, räumt Bender ein. Der Gegner sei allerdings insgesamt schwer einzuschätzen. „Wir haben im Winter zweimal gegen Walle gespielt und klar gewonnen, aber sie haben viele Leute verloren und neue dazubekommen. Von daher wissen wir nicht so recht, was auf uns zukommt“, erklärt Bender.

Die ungewöhnliche Anstoßzeit am Sonntag um 18 Uhr ist dem Ristedt-Cup geschuldet. „Walle spielt normalerweise freitags. Doch wir sind noch beim Cup dabei. Personell konnten wir keine zwei Mannschaften stellen. Daher sind wir Walle für den Ausweichtermin dankbar“, so Bender. Auch Trainer Kristian Arambasic ist am Sonntag aus dem Urlaub zurück. „Wer ihn kennt, weiß, wie heiß er ist, bei der Partie dabei zu sein. Außerdem ist das Spiel vor seiner Haustür. Erwohnt in Walle“, berichtet Bender. - flü

Das könnte Sie auch interessieren

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Meistgelesene Artikel

Keiner kann BSV das Wasser reichen

Keiner kann BSV das Wasser reichen

Blitz, Donner, Regen, Abbruch: TuS Sulingen muss nachsitzen

Blitz, Donner, Regen, Abbruch: TuS Sulingen muss nachsitzen

„Württemberg-Cup“: Melchiorshausen schafft kleines Finale

„Württemberg-Cup“: Melchiorshausen schafft kleines Finale

Rosenthal: „Wir haben kein gutes Spiel gemacht“

Rosenthal: „Wir haben kein gutes Spiel gemacht“

Kommentare