Sykerin startet bei Ironman-70.3-Weltmeisterschaft in Zell am See / Ärzte geben grünes Licht

Golenia will’s noch einmal wissen

+
Seltenes Bild: Die Syker Triathletin Christiane Golenia (r.) kommt gemeinsam mit ihrer Tochter Antje aus dem Wasser.

Syke - Es ist ein weiteres Highlight in ihrer langen Karriere als Leistungssportlerin, und die Nervosität steigt: Triathletin Christiane Golenia vom LC Hansa Stuhr startet morgen bei der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft im österreichischen Zell am See. In der W 55 muss sie dann 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen bewältigen. Bei der Deutschen Meisterschaft Anfang Juni im Kraichgau hatte sich die Sykerin als Vizemeisterin unerwartet den Slot für die Teilnahme an der Ironman 70.3-WM gesichert.

„Die erste Ironman-WM 70.3 in Europa will ich mir nun einfach nicht entgehen lassen. Dabei stand vor drei Wochen alles auf der Kippe. Ich war krank, erst im Krankenhaus gaben die Ärzte grünes Licht“, berichtet Golenia. Die Triathletin hofft, dass sie durch den Trainingsausfall nicht ganz so viel von ihrer Form eingebüßt hat. Teamkollegen und Trainer sprachen ihr Mut zu. Karsten Schrimpf, Lauftrainer der Tri-Wölfe des LC Hansa Stuhr, nickte beispielsweise das letzte Bahntraining mit einem freundlichen „Geht doch!“ ab. „Da ich zuvor gut trainiert hatte, hoffe ich auf ein glückliches Finish“, sagt die 56-Jährige. Die Triathletin rechnet mit einer Zeit von über 5:30 Stunden. Sie setzt sich nicht unter Druck, will einfach nur im Ziel ankommen, zumal sich in ihrer Altersklasse W55 immerhin 53 Mitstreiterinnen befinden.

Übrigens: Christiane Golenia gönnt sich beim Ironman 70.3 ein Mutter-Tochter-Wochenende. Die 27-jährige Antje hat für das heutige offene Rennen von der Runners World einen Freistart bekommen. In Physiotherapeut Jens Faltus hatte sie einen kompetenten Mutmacher. Antje Golenia startet mit der einzigen Rennerfahrung vom Familientriathlon in Schwarme. Ihre Mutter lässt sich überraschen, wie es in Zell läuft: „Wir haben es nur auf zwei gemeinsame Trainingseinheiten gebracht.“

mbo

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Meistgelesene Artikel

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Kommentare