Schiedsrichterin pfeift 2. Frauen-Bundesliga

Start-Nr. 6: Svenja Pleuß und ihr steiler Aufstieg

+
Svenja Pleuß ist als Schiedrichter-Assistentin in der Frauen-Bundesliga an der Linie.

Kreis-Diepholz - SCHWARME · Sie ist jung, ehrgeizig und hat sich mit guten Leistungen nach oben gearbeitet: Svenja Pleuß. Die Schiedsrichterin des TSV Schwarme leitet seit dieser Saison Fußball-Spiele in der zweiten Frauen-Bundesliga und ist außerdem Assistentin in der Frauen-Bundesliga.

Bei den Herren pfeift sie bis zur Landesliga, zudem darf sie in der Herren-Regionalliga als Assistentin fungieren.

Die 21-Jährige pfiff am 20. Oktober bei ihrer Frauen-Zweitliga-Premiere die Partie zwischen dem 1. FC Lübars und dem FFV Leipzig (3:3). „Das Spiel ging problemlos über die Bühne“, sagt die Schiedsrichterin rückblickend, die an diesem Tag für ihr großes Hobby 13 Stunden Freizeit investierte.

Ein weiteres Highlight folgte am dritten Advent: Da war Svenja Pleuß zusammen mit Sina Diekmann als Assistentin bei Fifa-Schiedsrichterin Riem Hussein (TSG Bad Harzburg) an der Linie, die die Leitung des DFB-Pokal-Viertelfinals der Frauen zwischen FF USV Jena und dem SC Sand (0:2) inne hatte. Auch diese Begegnung ging ohne besondere Vorkommnisse glatt über die Bühne.

21-Jährige leitet Spiele mit ihrer ersten Pfeife

Seit dem 7. Oktober 2006 ist die gebürtige Hoyaerin mit Feuer und Flamme dabei, mit 15 pfiff sie in der Herren-Kreisklasse und zwei Jahre später bereits in der Bezirksliga. Die Unparteiische machte weiter mit ihren Leistungen auf sich aufmerksam, gehörte in den Spielzeiten 2009/2010 und 2010/2011 dem Talentsichtungskader des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) an und stieg in die Landesliga auf.

Mittlerweile ist Svenja Pleuß bereits die dritte Serie für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) im Einsatz. Vom 31. Januar bis 2. Februar 2014 absolviert sie einen DFB-Lehrgang in Mainz. „Meine Spielbeobachtungen sind zufriedenstellend gelaufen“, unterstreicht das hoffnungsvolle Schiri-Talent aus dem NFV-Kreis Diep holz.

Svenja Pleuß weiß, dass weitere Aufstiege immer schwerer werden, zumal die Anforderungen hoch sind. Um nicht zu verkrampfen, setzt sie sich nicht unter Druck: „Ich denke nur von Spiel zu Spiel.“

Beruflich vollzog die 21-Jährige einen Studiengang-Wechsel: Die Biotechnologie-Studentin stieg nach dem zweiten Semester in Braunschweig aus, begann zum Wintersemester in Bielefeld ein Studium für Sozialpädagogik und Soziale Arbeit. „Es war nicht das, was mir Spaß gemacht hat“, nennt sie einen entscheidenden Grund für ihren Ausstieg. Bei ihrem neuen Studium fühlt sie sich wohl, obwohl sie sagt: „Ich verbringe viel Zeit vor den Büchern.“

Zeitintensiv ist natürlich auch der Fußball, denn an den Wochenenden greift Svenja Pleuß zur Pfeife, muss sich als Referee auf den Plätzen manchmal den einen oder anderen blöden Spruch von Spielern, Betreuern, Trainern und Zuschauern anhören. Doch durchsetzen kann sie sich und zückt auch mal die Gelbe oder Rote Karte: „Emotionen gehören zum Fußball dazu. Allerdings erwarten Spieler und Zuschauer auch, dass der Schiedsrichter durchgreift.“

Übrigens: Svenja Pleuß leitet noch heute Partien mit ihrer ersten Pfeife, die sie von Friedo Ehlert, Schiedsrichter-Obmann beim TSV Schwarme, bekommen hatte. „Die tut mir selbst nicht weh in den Ohren, die Pfeife hat einen dumpfen Ton“, schmunzelt die Studentin.

Auf die faule Haut legt sich der Youngster nicht, denn zwei- bis dreimal in der Woche trainiert er im Ausdauerbereich und absolviert auch noch Sprintübungen. Denn zu langsam darf er bei den immer schneller werdenden Fußballspielen nicht sein. „Die Fitness ist das A und O“, betont die Schiedsrichterin.

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Pabstmann punktet trotz Rückenverletzung

Pabstmann punktet trotz Rückenverletzung

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kommentare