Sven Engelmann bleibt Brinkumer Trainer / Robert Gums vor dem Absprung

„Mir macht die Sache noch sehr viel Spaß“

Die Ansagen von Sven Engelmann (Zweiter von rechts) sind in Brinkum auch in der kommenden Saison gefragt.
+
Die Ansagen von Sven Engelmann (Zweiter von rechts) sind in Brinkum auch in der kommenden Saison gefragt.

Brinkum - Noch ist nicht klar, in welcher Liga die Handballer des FTSV Jahn Brinkum in der kommenden Saison spielen. Als Tabellenelfter ist der Verbandsliga-Klassenerhalt längst noch nicht sicher. Aber der Verein hat auf der Kommandobrücke vor dem Auswärtsspiel am Samstag um 18.00 Uhr bei der HG Jever/Schortens ziemliche Planungssicherheit, denn Trainer Sven Engelmann und auch Co-Trainer Andreas Stelljes machen weiter.

„Mir macht die Sache immer noch sehr viel Spaß. Deshalb habe ich meine Zusage auch schon gegeben“, sagt Engelmann.

Allerdings wünscht sich der 48-Jährige, „dass wir von außen junge Spieler dazuholen, um unseren Altersdurchschnitt runterzufahren“. Diesbezüglich hat der Jahn-Coach auch schon diverse Gespräche geführt, die allerdings noch nicht in Zusagen mündeten, „weil die Jungs teilweise studieren und momentan Klausuren schreiben. Ende Februar können wir mehr sagen.“

Was festzustehen scheint: Robert Gums, der sich nach und nach verbessert hat, wird wohl in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. „Robert hat keine rechte Lust mehr auf Handball und will sich zurückziehen“, erklärt Engelmann.

Gegen die Ostfriesen, denen es als Zwölfter noch schlechter als den Brinkumern geht, ist Gums aber dabei. Sven Engelmann rechnet sich jedenfalls einiges aus: „Wenn wir unsere Fehlerquote niedrig halten, dann können wir dort auch gewinnen.“

Nicht auf der „Platte“ ist allerdings der 45-fache Saisontorschütze Torben Schierenbeck, der aufgrund einer Schulterverletzung noch passen muss. Ebenfalls muss Neuzugang Daniel Schlichting, der erst vor knapp einer Woche sein Debüt gegen Osnabrück gab, wegen einer privaten Feier passen.

In Zukunft verspricht sich Engelmann aber einiges von seinem neuen Spieler: „Daniel kann in der Rückraum-Mitte spielen und hat auch Zug zum Tor. Gegen Osnabrück war er noch übermotiviert, aber das kriegen wir schon noch hin.“

töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Kommentare