1:1 in Surheide – Melchiorshausen macht es sich im Tabellenmittelfeld gemütlich

Zu wenig für oben, zu viel für unten

+
Melchiorshausens Max Jacobs hatte am Ende Pech, dass sein Schuss nur knapp das Surheider Tor verfehlte.

Melchiorshausen - Für den TSV Melchiorshausen stehen noch satte zehn Spiele in der Bremer Landesliga an. Doch spätestens nach dem 1:1 (1:1) vom Samstagnachmittag bei der Tuspo Surheide wird der Saisonendspurt für das Team von Trainer Reiner Klausmann wohl ein gemütliches Auslaufen.

Denn sowohl der Rückstand auf die vorderen Plätze als auch der Vorsprung auf die unteren Ränge ist mittlerweile groß. „Da geht in beide Richtungen wohl nicht mehr viel“, glaubt auch TSV-Spartenleiter Heiner Böttcher: „Umso schöner ist es, dass das Team jetzt Eigenwerbung betreibt.“ Ergebnistechnisch war das 1:1 in Surheide zwar nicht gerade der Hit, mit dem Auftreten seiner Mannschaft war Böttcher aber einverstanden.

Dabei hatte es gar nicht gut angefangen. Die Gastgeber machten von der ersten Minute an richtig Dampf und überfielen die Melchiorshauser förmlich. So ging auch die 1:0-Führung (16.) durch Fabian Nord nach Vorarbeit von Mirco Tatje in Ordnung. „Doch nach 20, 25 Minuten haben wir dann das Spiel unter Kontrolle bekommen und Druck gemacht“, berichtete Böttcher. Es brauchte trotzdem eine Standardsituation für den Ausgleich. Eine scharf hereingebrachte Ecke von Marvin Bertram drückte Dennis Dörgeloh mit dem Kopf über die Linie – 1:1 (44.).

Auch nach der Pause blieben die Gäste am Drücker. Einen Freistoß von Matthias Kastens (56.) konnte Surheides Keeper noch soeben mit den Fingerspitzen entschärfen. Und als Mitte der zweiten Halbzeit Surheides Tatje mit einer Gelb-Roten Karte den Platz verlassen musste, schien das Pendel komplett zugunsten der Melchiorshauser auszuschlagen. Doch zunächst wartete Romario Klausmann bei seiner Chance in der 76. Minute einen Tick zu lange, dann rauschte Max Jacobs‘ Torschuss nur um Zentimeter an Surheider Kasten vorbei – das dritte Melchiorshauser 1:1 in Folge war perfekt. Aber es war immerhin auch das sechste Spiel in Serie ohne Niederlage für die Klausmann-Elf.

wie

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare