Sulingens Trainer weiß um eigene Offensivstärke / Rehdens Gunkel hat Respekt

Meyers Ziel: Die Null halten

+
Auch Dogan Dal (beim Schuss) ist beim FC Sulingen für ein Tor gut. Belohnt sich der Stürmer wieder mit einem Treffer?

Sulingen - Von Cord Krüger. Dirk Meyers Stimme klang ein wenig dünn. Auch beim Trainer des FC Sulingen schien die Grippewelle angekommen zu sein – wie zuvor bei Alexander Poda aus seinem personell ohnehin schon stark gebeutelten Kader. Aber wir versuchen, das Beste draus zu machen“, versprach er nach einem Räuspern mit Blick auf das Heimspiel gegen den BSV Rehden II.

Immerhin konnte sich Meyer Beobachtungen des Gegners sparen – „denn bei dieser Mannschaft weiß man erst eine Stunde vor dem Anpfiff, ob und welche Verstärkungen aus der Ersten mit dabei sind.“ Sein Gegenüber Daniel Gunkel macht sich da allerdings wenig Hoffnungen: „Unser Regionalliga-Team geht ja momentan auch auf dem Zahnfleisch – wir müssen abwarten.“ Er selbst läuft hingegen wieder mit auf – anders als zu Saisonbeginn. „Es war ja klar, dass es für uns eine schwere Saison mit Höhen und Tiefen geben würde – und wenn ich da auf dem Platz für mehr Stabilität sorgen kann, mache ich das natürlich“, verdeutlicht der Ex-Bundesliga-Profi, der vergangene Saison noch zu den Stützen des Rehdener Regionalliga-Teams gezählt hatte.

Auf ihn hat sich Meyer eingestellt – und auch darauf, dass der Ex-Oberliga-Akteur Axel France aufläuft. „Aber die letzten Spiele haben uns gezeigt, dass wir immer in der Lage sind, ein Tor zu machen. Also konzentrieren wir uns auf unser Hauptziel, dass wir erstmal kein Gegentor bekommen“, verrät Meyer. „Das hat zuletzt beim 4:0 über Wietzen mit Felix Klare und Patrik Siebert im Abwehrzentrum super geklappt.“ Zudem freute er sich, dass Stürmer Dogan Dal mit seinem Treffer den Lohn „für das bekam, was er immer im Training abliefert.“ Damit hat Meyer wohl schon mal drei Namen aus seiner Startelf verraten, vor der Gunkel hohen Respekt hat: „Das ist eine sehr spielstarke Mannschaft mit hoher Qualität und schnellen Leuten. Sulingen ist auf jeden Fall der Favorit.“ Auch deshalb setzt er sein Team nicht unter zu großen Druck. „Aber wir fahren auf jeden Fall dorthin, um etwas mitzunehmen.“

Es fehlen (FC Sulingen): Benjamin Barth (Urlaub), Martin Roughley (Fleischwunde), Torben Schoof (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Alexander Poda (Grippe), Nils Kummer (Achillessehnenbeschwerden).

Es fehlen (BSV Rehden II): Daniel Stoll (Knieverletzung), Lennart Schilling (Bänderverletzung).

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Mosel nach 33:34 sauer

Mosel nach 33:34 sauer

Kommentare