Für Sulingen zählt gegen Spaden nur ein Sieg

Ingolf Semper fordert Kampf und Willen

Steht heute wieder zur Verfügung und ist eine Alternative auf der Spielmacherposition: Sulingens Julian Plander.
+
Steht heute wieder zur Verfügung und ist eine Alternative auf der Spielmacherposition: Sulingens Julian Plander.

Sulingen - Es geht heute um wichtige Punkte für den Klassenverbleib: Die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen (11:17 Punkte) erwarten um 19 Uhr den TV Gut Heil Spaden (11:19). „Das ist ein direkter Tabellennachbar, da müssen wir zwei Punkte holen“, unterstreicht Sulingens Trainer Ingolf Semper. Er nimmt seine Mannschaft in die Pflicht: „Wir müssen mit Kampf und Willen in das Spiel gehen.“

In der Hinbegegnung erreichte der Tabellenneunte ein 23:23. Die Gäste haben große und kräftige Spieler in ihren Reihen, der Mittelblock in der Abwehr erweist sich als Bollwerk. „Da sind unsere Rückraumakteure gefordert, sie müssen den Ball schnell machen und Konzepte spielen“, sagt Semper, der vermutlich in der zweiten Reihe mit Jannik Knieling, Thomas Hammann und Björn Meyer beginnen lässt. Der 45-Jährige fordert: „Wir müssen konzentriert spielen, dürfen keine Bälle wegschmeißen.“

Personell haben die Sulestädter vermutlich bis auf Philipp Drigas (Kurzurlaub) alle Mann an Bord. Auch Torhüter Tobias Tannert und Mittelmann Julian Plander, die zuletzt in Fredenbeck gefehlt hatten, sind wieder dabei. Im Tor genießt zunächst einmal Gerrit Uhlhorn das Vertrauen. Ihn hatten seine Mitspielen beim 25:30 in Fredenbeck mehrfach im Stich gelassen.

Die Gastgeber beginnen mit einer offensiv ausgerichteten 5:1-Deckung, wobei Julian Wilkens als Spitze den Spielfluss der Spadener stören soll. Im Angriff soll er am linken Flügel immer wieder in die Lücken gehen und beim Gegenstoß seine Schnelligkeit ausspielen. Das gilt auf der anderen Seite auch für Malte Fallenbeck. Die Sulinger bauen in diesem wichtigen Heimspiel auch auf die Unterstützung der Zuschauer. Wichtiger ist allerdings von Anfang an, dass sie den Kampf annehmen – mit Schönspielerei gibt’s in der Regel nichts zu holen.

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Leipzig verpasst Platz zwei - Nächste Schalke-Pleite

Leipzig verpasst Platz zwei - Nächste Schalke-Pleite

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Kommentare