FC Sulingen spielt Finale der Ü32-Niedersachsenmeisterschaft in Barsinghausen

Der Traum vom großen Coup

Sie lassen nichts aus: Jux-Pressekonferenz der Altherren des FC Sulingen vor dem Finale der Niedersachsenmeisterschaft.
+
Sie lassen nichts aus: Jux-Pressekonferenz der Altherren des FC Sulingen vor dem Finale der Niedersachsenmeisterschaft.

Sulingen - Von Arne Flügge. Was haben beispielsweise Torsten Frings, Stefan Effenberg, Thomas Strunz, Marcell Jansen, Lukas Podolski, Per Mertesacker und Ansgar Brinkmann gemeinsam? Klar, sie alle sind oder waren Profifußballer. Doch sie vereint auch ein einziger Club: der FC Sulingen! In den vergangenen Wochen haben die Stars Sulingens Altherrenmannschaft per Video-Botschaften die Daumen für einen Erfolg beim Finale der Ü32-Niedersachsenmeisterschaft gedrückt. Jetzt wird es ernst: Am Samstag wird in Barsinghausen die Finalrunde ausgespielt.

16 Teams kämpfen zunächst in vier Gruppen um den Einzug ins Viertelfinale. Die Spielzeit beträgt jeweils zwei Mal zwölfeinhalb Minuten. Der FC Sulingen bekommt es in der Gruppe B mit dem TuS Osnabrück/Haste, dem TSV Etelsen und dem 1. FC Nordenham zu tun.

„Die Vorfreude ist riesengroß. Wir alle sind jetzt megaheiß auf dieses Turnier. Die Anspannung ist groß. Wir sind alle fokussiert“, sagt Sulingens Spielertrainer Lars Grunert. Bruder Jens Grunert wird unter anderem genauso dabei sein, wie die ehemaligen FC-Größen Stefan Rosenthal, Kai Ortmann, Patrick Sarre, Andreas Rippe, Jens Nuttelmann oder Florian Bolte.

„Ich denke, wir haben eine Bombentruppe“, schwärmt Lars Grunert: „Aber natürlich gehört bei der kurzen Spielzeit auch ein bisschen Glück dazu. Wir müssen also hinten gut stehen und vorn die Dinger reinmachen.“ Da die Gegner kaum einzuschätzen sind, fällt es „Schoko“ auch schwer, eine Prognose abzugeben. „Alle Mannschaften haben die gleichen Ambitionen. Wir müssen alles abrufen, was uns stark macht.“ Ziel ist es aber auf jeden Fall, „die Vorrunde zu überstehen. Dann sehen wir, was kommt“, meint der Sulinger Spielertrainer.

Der Support durch die Prominenten-Videos, die Vereinsmitglied Kai Traemann organisiert hatte, „war eine grandiose Geschichte. Das hat alle hellauf begeistert. Wenn man bedenkt, dass allein das Video von Ansgar Brinkmann über 200000 Mal angeklickt wurde.“ Denn bei aller Motivation und allem Ehrgeiz, dieses Turnier gewinnen zu wollen, dürfe der Spaß an der ganzen Sache nicht verloren gehen. Meint auch Spieler Stefan Rosenthal, sonst Trainer der Sulinger Bezirksliga-Mannschaft: „Natürlich sind wir ehrgeizig und wollen so weit wie möglich kommen. Wir dürfen aber auch den Spaßfaktor nicht vergessen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Meistgelesene Artikel

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater

Die vielen Jobs des Michael Schulz: Möbelverkäufer, Reporter, Spielerberater
Thema Reitturniere: Ausrichtung, Verschiebung oder Absage?

Thema Reitturniere: Ausrichtung, Verschiebung oder Absage?

Thema Reitturniere: Ausrichtung, Verschiebung oder Absage?
Tim Bösche wird neuer Trainer des TuS Sulingen II

Tim Bösche wird neuer Trainer des TuS Sulingen II

Tim Bösche wird neuer Trainer des TuS Sulingen II

Kommentare