Unberechtigter Elfmeter wirft Oberliga-Neuling gegen SSV Vorsfelde aus der Bahn

1:2 – TuS Sulingen schiebt Frust

Der Ex-Uchter Jan-Christoph Thom (am Ball) hatte auf der linken Seite gegen den SSV Vorsfelde ein paar gelungene Aktionen. Links im Bild Schiedsrichter Felix Bahr (SV Ahlerstedt), der den Gästen einen äußerst umstrittenen Foulelfmeter gab. - Foto: Borchardt

SULINGEN - Von Matthias Borchardt. Stocksauer ging gestern Maarten Schops, Trainer beim Fußball-Oberligisten TuS Sulingen, nach dem 1:2 (1:1) im Aufsteiger-Duell gegen den SSV Vorsfelde in die Kabine, hatte sich besonders über einige Entscheidungen von Schiedsrichter Felix Bahr geärgert: „Ich möchte nichts sagen“, lautete der kurze Kommentar des 41-Jährigen. Der Belgier überlegte es sich dann aber anders: „Das war ganz bitter. Das zweite Tor haben wir dem Gegner geschenkt. Läuferisch und kämpferisch war unsere Leistung okay.“

Co-Trainer Manuel Meyer wurde deutlicher: „Der unberechtigte Elfmeter hat uns einen Knacks gegeben. Wir haben völlig unverdient verloren.“ Auch Mannschaftskapitän Dennis Neumann war nach der ersten Heimniederlage bedient: „Diese Mannschaft mussten wir schlagen. Wir haben uns einfach zu blöd angestellt.“

Von Beginn an sahen 229 Zuschauer ein intensiv geführtes Spiel mit vielen Zweikämpfen. Nach einem Ballverlust von Jona Hardt behauptete sich Vorsfeldes Ange Alix Koua Koutou auch gegen Sören Sandmann, scheiterte dann aber an Torhüter Tim Becker (5.), der den Ball auf Kosten einer Ecke abwehrte. Der 25-Jährige erhielt diesmal den Vorzug vor David Schröder. Anschließend kamen die Gastgeber besser ins Spiel, ließen den Ball laufen und erarbeiteten sich Chancen. Nach einem Querpass von Taiki Hirooka jagte Mehmet Koc das Leder neben den rechten Pfosten (10.). Die Sulestädter griffen weiter über die Flügel an. Eine schöne Ballstafette führte zur nächsten Möglichkeit. Jan-Christoph Thom setzte sich auf der linken Seite durch. Seine Vorlage landete bei Chris Brüggemann, der in Vorsfeldes Keeper Max Leiding seinen Meister fand (13.). Die nächste Chance nutzte der Neuling. Koc jagte den Ball nach einer Hardt-Vorlage aus 14 Metern hoch ins lange Eck – 1:0 (28.).

Anschließend standen die Hausherren in der Defensive gut, die Innenverteidiger Sören Sandmann und Dennis Neumann machten in der Vierer-Abwehrkette einen prima Job. Kurz vor der Pause gab´s dann Aufregung im Sulinger Strafraum: Nach einem Pass von Steffen Blechner fiel Koua Koutou. Eigentlich hatte Lauritz Müller den Ball gespielt, aber Referee Felix Bahr (SV Ahlerstedt) sah´s anders und gab Elfmeter. Dennis Pollak verwandelte den Strafstoß zum 1:1 (44.). „Lauritz hat klar den Ball gespielt, für mich war das kein Elfmeter“, bewertete Schlussmann Becker die Szene.

Auch in der zweiten Hälfte waren die Sulestädter das bessere Team, aber sie brachten mehrfach die „Pille“ nicht an Max Leiding vorbei. So hielt der 27-Jährige geschossene Bälle von Koc (52.) und Brüggemann (56.). Glück hatte er nach einer Ecke von Jona Hardt, als Rajann Leymann den Ball nach einer Koc-Vorlage an die Latte knallte (60.). „Uns hat die Effektivität im Abschluss gefehlt“, seufzte Schops. Er reagierte, nahm Sechser Leymann heraus und brachte in Hussein Saade einen zusätzlichen Offensivmann. Die Sulinger bemühten sich weiter um ein zweites Tor. So setzte Brüggemann nach einem Koc-Zuspiel den Ball über die Latte (74.).

Die Vorsfelder starteten sporadisch Entlastungsangriffe, sorgten vor allem mit dem schnellen Koua Koutou für Gefahr. So tankte sich Giovanni Millemaci auf der linken Seite durch, bediente in der Mitte Blechner, der das Leder zum 2:1 (79.) über die Linie stocherte.

Die Sulinger wirkten zunächst geschockt, warfen aber in der Endphase alles nach vorn. Mit Reflex parierte Leiding einen Thom-Knaller (83.). Auf der anderen Seite brachte Blechner die Kugel nicht an Becker (85.) vorbei. Die letzte Chance hatte die Heimmannschaft nach einer Sandmann-Ecke: Fynn Breit blockte im letzten Moment einen Saade-Schuss (88.) ab. Nach dem Abpfiff schoben die Sulinger Frust – allen voran Maarten Schops.

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Meistgelesene Artikel

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Kommentare