Rückblick und Ausblick mit Leistungsträger Knieling

„Ich bin sehr stolz, ihr Kapitän zu sein“

Jannik Knieling - Foto: Flügge

Sulingen - Seit über 20 Jahren spielt Jannik Knieling Handball im TuS Sulingen. „Schon eine lange Zeit“, schmunzelt der 26-Jährige.

Im Interview spricht der Kapitän des Verbandsliga-Aufsteigers über die Saison, seine persönlichen Gefühle und „eine geile Truppe“.

Herr Knieling, wann haben Sie zum ersten Mal fest an den Aufstieg geglaubt?

Jannik Knieling: Als wir im vorletzten Spiel der Saison gegen Spaden nach 20 Minuten vorn lagen, sie im Griff hatten. Da wusste ich: Wir können das packen.

Was war für Sie ausschlaggebend für den Aufstieg?

Knieling: Wir haben einfach eine geile Truppe. Ich bin sehr stolz, ihr Kapitän zu sein. Wir spielen seit Jahren zusammen, sind auch privat befreundet. Wir haben ein Teamgefühl, das es selten gibt. Jeder bekommt von uns den gleichen Respekt und die gleiche Aufmerksamkeit. Ob nun als Shooter oder Ergänzungsspieler. Und egal, wer dazukommt, er wird sofort in die Gemeinschaft aufgenommen.

Muss sich Sulingen jetzt verstärken?

Knieling: Wir sind wieder eine gute Adresse im Handball. Wer kommen möchte und sportlich sowie menschlich zu uns passt, der ist herzlich willkommen.

Wie ordnen Sie den Sieg für sich persönlich ein?

Knieling: Das ist doch einfach fantastisch. Ich bin schon so lange dabei. Es ist nicht nur der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte, sondern auch in meiner persönlichen Laufbahn.

Welche Erwartungen haben Sie an die Verbandsliga?

Knieling: Keine besonderen. Wir werden weiter genauso hart und intensiv trainieren wie bisher. Natürlich müssen wir uns in bestimmten Dingen noch verbessern. Wir gehen mit Respekt in die Saison, haben aber keine Angst vor der Aufgabe. - flü

Das könnte Sie auch interessieren

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Gastgeber RRV Schwarme springt 26 Mal aufs Podest

Gastgeber RRV Schwarme springt 26 Mal aufs Podest

TV Stuhr feiert 2:1-Derbyerfolg gegen Seckenhausen

TV Stuhr feiert 2:1-Derbyerfolg gegen Seckenhausen

Brinkumer SV wieder im Pokal-Regen

Brinkumer SV wieder im Pokal-Regen

TuS Sulingen gewinnt in Unterzahl gegen Atlas Delmenhorst

TuS Sulingen gewinnt in Unterzahl gegen Atlas Delmenhorst

Kommentare