Sportler des Jahres in Diepholz gekürt

TuS Sulingen macht „Triple“ perfekt

Diepholz - Im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien gab’s während der 28. Sportlerwahl-Gala gestern Abend bei den Teams eine Überraschung: Die Landesliga-Kicker des TuS Sulingen wurden nach 2011 zum zweiten Mal als Mannschaft des Jahres ausgezeichnet und verwiesen die Regionalliga-Fußballer des BSV Rehden auf den zweiten Platz.

Bei den Einzel-Titeln setzten sich zwei Favoriten aus der Leichtathletik durch. Platz eins bei den Sportlern ging an Marathonläufer Oliver Sebrantke vom LC Hansa Stuhr. Und die Sportlerin des Jahres 2013 heißt Anna-Lena Freese vom FTSV Jahn Brinkum.

Anna-Lena Freese hatte 2011 schon einmal die Wahl gewonnen, auch diesmal stand die 19-jährige Sprinterin, die im vergangenen Jahr grandiose 23,28 Sekunden über die 200 Meter schaffte, bei den Lesern und Leserinnen in der Beliebtheit ganz weit vorn. Sie kam auf satte 24 954 Punkte – das mit Abstand beste Ergebnis aller 43 Kandidaten – und wies 8 450 Zähler mehr auf als Landesliga-Handballerin Marie Zimmermann vom TuS Sulingen (16 504 Punkte). „Ich bin geplättet, dieser Titel ist für mich sehr schön“, strahlte eine glückliche Anna-Lena Freese. Über Bronze freute sich Fußball-Schiedsrichterin Svenja Pleuß vom TSV Schwarme. Die 21-Jährige, die in der zweiten Frauen-Bundesliga pfeift und Assistentin in der ersten Bundesliga ist, brachte es auf 13 748 Punkte.

Bei den Sportlern verteidigte Oliver Sebrantke, der vergangenes Jahr fünf seiner sechs Marathons für sich entschieden hatte, seinen Titel. Der 37-Jährige, der 2013 bei der Marathon-WM in Brasilien Teamgold für Deutschland und Einzelbronze geholt hatte, erhielt 17 678 Punkte. „Das ist wahnsinnig, dass ich den Titel verteidigt habe“, jubelte Oliver Sebrantke. 2 056 Zähler weniger verbuchte Schwimmer Dennis Landwehr vom Grafenschwimmteam Hoya/Bruchhausen-Vilsen. Der 14-jährige Landesmeister sicherte sich mit 15 622 Punkten Silber.

Sportlerwahl im Landkreis Diepholz

Den Triumph der Sulinger Fußballer machte Thorolf Meyer perfekt. Der 37-jährige Offensivmann, der in der Saison 2012/2013 mit 28 Toren entscheidenden Anteil an der Meisterschaft in der Bezirksliga hatte, freute sich über den dritten Platz (15 008 Punkte) riesig. Denn hinter „Toto“ liegt gerade eine längere Leidenszeit, da er sich im Landesliga-Spiel gegen den TSV Burgdorf schwer am Knie (Kniescheibe gebrochen, Patellasehne gerissen) verletzt hatte.

In den Veranstaltungsräumen der Kreissparkasse Grafschaft Diepholz bestiegen jubelnd die Kicker des TuS Sulingen den Thron. Besser hätte es für das Team von Trainer Walter Brinkmann nach dem Gewinn der Meisterschaft in der Bezirksliga und dem Triumph im Bezirkspokal nicht laufen können. Mit 17 718 Punkten wurden die Sulestädter als Mannschaft des Jahres ausgezeichnet. Vorjahressieger BSV Rehden, der 1 928 Punkte weniger erhielt (15 790), wird es verkraften können. Immerhin durften die Rehdener 2013 im DFB-Pokal gegen den amtierenden Champions-League-Gewinner FC Bayern München spielen. Auf Platz drei landete das Behindertensport-Team (der blinde Triathlet Nick Hämmerling und sein Begleiter Horst Wittmershaus) des SC Weyhe mit 14 608 Punkten – es war der „emotionalste Moment seit Jahren“, atmete der neue Moderator Björn Knips tief durch. Knips' Vorgänger Klaus Witte lobte seinen Nachfolger: „Ich finde es gut, wie er das hier das erste Mal als Moderator macht, er ist sehr engagiert. Für mich ist es eine Überraschung, dass der TuS Sulingen sich bei den Mannschaften vor dem BSV Rehden durchgesetzt hat. Ich finde es gut, dass es auch einmal anders ausgegangenen ist.“

Die Sportlerwahl, die in Zusammenarbeit der Kreissparkassen Syke und Grafschaft Diepholz, dem Kreissportbund sowie unserer Zeitung durchgeführt wird, erfreut sich bei den Lesern weiterhin großer Beliebtheit. Der 28. Wettbewerb mobilisierte 7 324 Wähler – 2 960 Stimmen kamen über das Internet. Ungültig waren 694 Stimmen. · mbo

Rubriklistenbild: © Foto: Jantje Ehlers

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Verlängert: Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kommentare