Hat sich die Quälerei gelohnt?

Sulingens Rückraumakteur Jonas Langnau ist wieder dabei.

Sulingen - Nach dreiwöchiger Pause geht’s für die Landesliga-Handballer des TuS Sulingen mit einem Heimspiel weiter: Am Samstag erwartet der Tabellenzwölfte um 19 Uhr den TSV Morsum. „Ich habe meine Spieler am Mittwoch im Training noch einmal richtig gequält, habe in den vergangenen Einheiten auf Kondition und Schnelligkeit Wert gelegt. Wir gehen gut vorbereitet in die Partie“, sagt Sulingens Trainer Ingolf Semper.

Der 30:29-Auswärtserfolg bei der HSG Aller-Verden tat den Sulestädtern gut. Der 45-Jährige sehnt nun die ersten Punkte in eigener Halle herbei: „Jetzt brauchen wir auch zu Hause ein Erfolgserlebnis. Ich hoffe, wir können an die Leistung vom Verden-Spiel anknüpfen.“ Personell gibt es bei den Gastgebern keine Sorgen, lediglich der beruflich verhinderte Thomas Hammann ist nicht dabei. Dafür gehört der zuletzt fehlende Jonas Langnau wieder zum Aufgebot.

Verbandsliga-Absteiger TSV Morsum belegt mit 6:4 Punkten den sechsten Platz und verfügt über einen durchschlagskräftigen Rückraum. „Wir müssen hinten kompakt stehen und uns gegenseitig noch mehr unterstützen“, weiß Semper, wo der Schuh drückt. Vermutlich lässt er mit einer offensiven 3:2:1-Formation beginnen, wobei Julian Wilkens in der Spitze den Spielaufbau der Morsumer stören soll. Vorn sollen die Gäste ihre Konzeptionen durchspielen und dabei den besser postierten Akteur bedienen. Das klappte zuletzt mit den Rückraumakteuren Jan Scharf, Jannik Knieling und Björn Meyer ganz gut. Der TuS-Coach baut auch auf Torhüter Gerrit Uhlhorn, der am ersten Saisonsieg maßgeblichen Anteil hatte. n mbo

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Kommentare