TuS Sulingen zum Heeßeler SV / Meyer zurück

Zwischen Vollgas und Vorsicht

+
Abwehrspieler Manuel Meyer (re.) steht dem TuS Sulingen nach überstandener Verletzung wieder zur Verfügung.

Sulingen - Für Walter Brinkmann ist der Heeßeler SV der „Topfavorit auf die Meisterschaft“. Angst vor der Mannschaft hat der Trainer von Fußball-Landesligist TuS Sulingen aber keineswegs. Denn erstens ist sein Team nach drei Siegen in Folge wieder richtig in der Spur, zweitens gewann Sulingen das Hinspiel mit 1:0. Daher fahren die Sulinger am Sonntag (Anstoß 15.00 Uhr) auch mit einem guten Gefühl zum Rückspiel nach Heeßel.

Allerdings ist Brinkmann auch ein wenig „hin- und hergerissen“, wie er einräumt. Einerseits will der TuS Sulingen dem Gegner natürlich alles abverlangen. Andererseits steht in der kommenden Woche das Bezirkspokal-Viertelfinale gegen den TSV Godshorn an. Und das, so Brinkmann, genieße derzeit Priorität. „Unser Fokus liegt auf dem Pokal“, bestätigt Brinkmann. Verletzungen will und kann sich der TuS Sulingen nicht erlauben. Also stellt sich für den Trainer die Frage: In Heeßel auf Teufel komm’ raus dagegenhalten oder nicht? „Wir spielen gegen eine Mannschaft, die aufsteigen will und dafür viel investieren muss, um ihr Ziel zu erreichen“, weiß Brinkmann: „Sie werden kompromisslos spielen, was natürlich die Verletzungsgefahr erhöht.“ Da die Sulinger auf Platz sechs jenseits von Gut und Böse stehen, will der TuS-Coach heute Abend mit der Mannschaft den Matchplan besprechen.

Denn auf der anderen Seite sei es auch reizvoll, die Bestbesetzung aufs Feld zu schicken, um im Titelkampf „vielleicht ein bisschen Zünglein an der Waage spielen zu können“, sagt Brinkmann. Die Konkurrenz hofft jedenfalls darauf, dass die Sulinger den Heeßeler SV ein wenig ärgern.

Dass sein Team dazu in der Lage ist, davon ist Brinkmann fest überzeugt. Denn nach dem Durchhänger vor einigen Wochen haben die Sulinger ihre alten Tugenden wiederentdeckt. Die da sind: Selbstvertrauen, Spielfreude, Disziplin und der Wille, die drei Punkte zu holen. Zudem kehrt Innenverteidiger Manuel Meyer nach überstandener Verletzung ins Team zurück. „Wir haben wieder mehr Struktur und Ordnung in unserem Spiel und zudem mehr Sicherheit in der Defensive“, weiß Brinkmann.

Ein Verdienst auch von Kapitän Dennis Neumann als neuer Organisator der Viererkette – und von Abräumer Maarten Schops davor. Brinkmann: „Maarten ist unglaublich. Er ist so wertvoll wie nie.“

flü

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Pabstmann punktet trotz Rückenverletzung

Pabstmann punktet trotz Rückenverletzung

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kommentare