TuS Sulingen gewinnt den Lloyd-Challenge-Cup / 1190 Euro für Brandopfer

Eiskalter Favorit – 4:1

+
Eingesprungene Ballannahme: Hussein Ibrahim vom Fußball-Bezirksligisten FC Sulingen. Die Gastgeber schieden allerdings nach der Vorrunde aus.

Sulingen - Von Arne Flügge. Was wäre, wenn...? Diese Frage hat sich Timo Hiller gestern Abend vermutlich mehrfach gestellt. Beim Stande von 1:2 aus Sicht seines SC Twistringen im Endspiel gegen Fußball-Landesligist TuS Sulingen um den Lloyd-Challenge-Cup rannte der SCT-Stürmer allein auf Keeper Tim Becker zu – und scheiterte. Sulingen konterte durch Sören Sandmann, Pascal Löhmann legte noch nach. 1:4 – aus der Traum vom Überraschungssieg der Twistringer.

„Trifft Timo Hiller, wird es noch einmal spannend, so aber hat der TuS das dann ganz souverän gemacht“, berichtete Turnierleiter Jan-Christian Siemering von Ausrichter FC Sulingen. Pierre Neuse hatte den TuS im Finale in Führung gebracht, Erkan Ölge für den Bezirksligisten ausgeglichen. Nach Löhmanns 2:1-Führung leistete sich dann Hiller den folgenschweren Fehlschuss.

Im Spiel um Platz drei setzte sich der SV Mörsen-Scharrendorf mit 2:1 nach Penalty-Schießen gegen die SG Diepholz durch. Mirsat Stubbla und Leon Timmermann trafen für Mörsen, Romulus-Ovidiu Muresan-Kis war für Diepholz erfolgreich. Mörsen hatte im Halbfinale vom SC Twistringen eine deutliche 1:7-Abfuhr erhalten, im zweiten Semifinale zog Diepholz gegen den TuS Sulingen mit 1:4 den Kürzeren. Gastgeber FC Sulingen scheiterte nach der Vorrunde.

Erfolgreichste Torschützen des Turniers waren Sören Sandmann und Pascal Löhmann, beide vom TuS Sulingen, mit jeweils sieben Toren. Twistringens Mark Schultalbers wurde zum besten Torwart gekürt, Sandmann auch noch zum besten Spieler. „Er hat ein richtig klasse Turnier gespielt“, lobte Siemering den Defensivspieler. Der Turnierleiter sprach zudem von einem „richtig tollen Nachmittag für alle Mannschaften“.

Auch die Spendenaktion des FC Sulingen für die Opfer des Clubhausbrandes beim TuS Sulingen war ein Volltreffer: Das Werder-Trikot wurde für 420 Euro, der Schal für 70 Euro versteigert. Mit Preisgeldern und Spendenbox kamen 1190 Euro zusammen. „Eine tolle Summe“, freute sich Patrick Sarre, 2. Vorsitzender des FC Sulingen. Das Spendenkonto bei der Volksbank ist noch bis zum 15. Januar geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Kommentare