FC Sulingen gewinnt mit 3:0 

Rosenthal: „Wir haben kein gutes Spiel gemacht“

Markierte beim 3:0 in Steyerberg das Tor zum 2:0: Sulingens Lars Mesloh. - Foto: Borchardt

Steyerberg - Beim Geldpreisturnier des TuS Steyerberg hat Fußball-Bezirksligist FC Sulingen am Dienstagabend sein erstes Gruppenspiel gegen den Gastgeber mit 3:0 (0:0) gewonnen.

Am Sonnabend müssen die Sulestädter in der Dreiergruppe um 14 Uhr den TuS Drakenburg (6:0 über den TuS Steyerberg) schlagen, um am Sonntag das Finale (Anstoß 17 Uhr) zu erreichen. „Das war ein durchwachsener Test. Wir haben kein gutes Spiel gemacht“, urteilte Sulingens Trainer Stefan Rosenthal, der in 90 Minuten viel probierte. Den stärksten Eindruck hinterließ der laufstarke Alper Yildirim, der im Mittelfeld begann und später Innenverteidiger spielte.

In der ersten Halbzeit bekleckerten sich die Gäste gegen den „griffigen“ Kreisligisten nicht mit Ruhm. „Das war alles schleppend, wir hatten viele Abspielfehler“, monierte Rosenthal. Nach einer Stunde steigerten sich die Sulinger, kamen zu Chancen. Nach einer Freistoß-Hereingabe von Benjamin Barth gelang Bennet Lüdecke mit Kopfball-Tor das 1:0 (63.). Acht Minuten später spielte der Torschütze einen Pass in die Schnittstelle zu Lars Mesloh, der den Steyerberger Keeper umkurvte und das 2:0 (71.) erzielte. Den Schlusspunkt setzte Neuzugang Lüdecke (kam vom TuS Barenburg), der nach einem Querpass von Lars Mesloh zum 3:0 (74.) traf. - mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neue Massenproteste gegen Rassismus in den USA

Neue Massenproteste gegen Rassismus in den USA

Bayern-Basketballer patzen zum Auftakt gegen Ulm

Bayern-Basketballer patzen zum Auftakt gegen Ulm

Nächster Bayern-Erfolg - BVB siegt - Leipzig nur 1:1

Nächster Bayern-Erfolg - BVB siegt - Leipzig nur 1:1

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Meistgelesene Artikel

„Ich mag es, unter Dampf zu stehen“

„Ich mag es, unter Dampf zu stehen“

Barrier Herren 30 wollen in der Regionalliga „unter Bauchschmerzen“ antreten – Herren 65 des BTC ziehen aus Verbandsliga zurück

Barrier Herren 30 wollen in der Regionalliga „unter Bauchschmerzen“ antreten – Herren 65 des BTC ziehen aus Verbandsliga zurück

Trainings-Einschränkungen schon bald Geschichte?

Trainings-Einschränkungen schon bald Geschichte?

HSG Hunte-Aue Löwen: Die neue Handball-Allianz im Südkreis

HSG Hunte-Aue Löwen: Die neue Handball-Allianz im Südkreis

Kommentare