Frauen-Kreisliga: Auch FC AS Hachetal bleibt im Titelrennen – 4:0 / Rengstorf Martfelds Matchwinnerin

TuS Sulingen fertigt SV Lembruch II 9:0 ab

Jennifer Norden erzielte beim 9:0-Sieg des TuS Sulingen einen Doppelpack.

SULINGEN - In der Fußball-Kreisliga der Frauen hat sich im Winter an den Kräfteverhältnissen nichts geändert: Der TuS Sulingen und der FC AS Hachetal feierten im ersten Spiel nach der Pause klare Siege und duellieren sich weiterhin alleine um die Meisterschaft. Der Kampf um den Klassenverbleib ist ebenfalls extrem spannend, fünf Teams befinden sich noch in akuter Abstiegsgefahr.

TuS Sulingen - SV Friesen Lembruch II 9:0 (5:0): In einem völlig einseitigen Spiel zwischen dem Spitzenreiter und dem Tabellenletzten dauerte es immerhin 22 Minuten, ehe Sabrina Sander den Torbann brach. Danach schraubten die Sulingerinnen das Ergebnis in schöner Regelmäßigkeit in die Höhe. Monique Krüger (29.), Jennifer Norden (31./51.), Wiebke Wiegmann (41./45.), Frieda Hildebrand (65./78.) und nochmal Sander per Handelfmeter (82.) trugen sich noch in die Torschützenliste ein.

SG Barenburg - SG Asendorf/Süstedt 0:1 (0:1): Nach 90 beinahe ereignislosen Minuten stand ein wichtiger Auswärtssieg für die Asendorferinnen, die damit an Barenburg in der Tabelle vorbeizogen und die Abstiegsplätze verließen. In einem Spiel ohne Höhepunkte hieß es dank eines umstrittenen Tores dennoch 1:0 für die Gäste. Bei einem Zweikampf gewann Asendorfs Saskia Grieswald gegen Barenburgs Torhüterin Lisa Kinze den Ball, der irgendwie den Weg zu Marie Schäfer fand, die aus 20 Metern ins verwaiste Tor schoss. Allerdings habe dabei eine seiner Spielerinnen verletzt am Boden gelegen, monierte Barenburgs Trainer Christian Sandmann, der es gern gesehen hätte, dass der Ball ins Aus gespielt worden wäre: „Das war schon grenzwertig.“

SG Mörsen-Scharrendorf - TSG Seckenhausen-Fahrenhorst 2:4 (0:2): In einer recht ausgeglichenen ersten Hälfte waren die Gäste die effektivere Mannschaft, und so hieß es nach Toren von Svenja Exner (11.) und Sandra Laue (35.) 2:0. Nach dem Wechsel drückte Mörsen auf den Anschluss und wurde durch Kim-Julia Martens belohnt. Doch die Freude währte nur kurz, denn mit einem Doppelschlag machte Anika Martinovic jede Hoffnung der Gastgeberinnen zunichte (70./71.). Das 2:4 durch Laura Nobis (79.) war letztlich nur Ergebniskosmetik.

FC AS Hachetal - SV Staffhorst 4:0 (2:0): Hachetal legte los wie die Feuerwehr und hatte den Sieg schon nach acht Minuten eingetütet. Nach einer Flanke von Jacqueline Schumacher verwandelte Katharina Knobling direkt zum 1:0 (5.). Drei Zeigerumdrehungen später war Katharina Meyer nach einem Pass von Denise Schmitting zur Stelle (8.). Danach entwickelte sich ein müdes Spiel ohne jede Spannung, da die Gäste den Tabellenzweiten nie in Gefahr bringen konnten. Im zweiten Durchgang bauten Meyer aus dem Gefühl heraus (55.) und Schmitting nach einer Ecke von Karina Kastens (71.) das Ergebnis noch aus.

SV Bruchhausen-Vilsen - TSV Martfeld 0:1 (0:1): Schon nach neun Minuten erzielte Gesa Rengstorf mit einer Direktabnahme nach einer verlängerten Ecke das Tor des Tages. In der Folge waren die Gastgeberinnen bemüht, Druck aufzubauen, aber es blieb ein eher ausgeglichenes Spiel. Die größte Chance zum Ausgleich vergab Marieke Rosenwirth freistehend vor dem Tor noch in der ersten Hälfte. „Ich bin insgesamt nicht zufrieden, weil wir einfach nicht zwingend genug waren“, ärgerte sich Vilsens Trainer Christian Krause.

TSV Holzhausen-Bahrenborstel - TSV Weyhe-Lahausen 3:0 (1:0): Die Gastgeberinnen spielten in den ersten 30 Minuten furios und schnürten Lahausen regelrecht ein. Die lange verletzte Merle Albers belohnte diese Dominanz mit der schnellen Führung (5.). Danach hätten Louisa Müller und Sabrina Meier den Vorsprung mehrfach ausbauen können, doch sie ließen beste Chancen liegen. Das rächte sich allerdings nicht, denn die Gäste waren zu harmlos, um Holzhausen ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Stattdessen machte Maite Renzelmann in der zweiten Hälfte mit einem Doppelpack den Sack zu (67./77.). - kal

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare