FC Sulingen empfängt Tündern im Pokal

Mit dem Mut des Außenseiters

+
P. Langhorst

Sulingen - Als Dirk Meyer vor einigen Wochen über seine Saisonziele sprach, kam der Trainer von Fußball-Bezirksligist FC Sulingen auch auf das Thema Bezirkspokal zu sprechen. „Wir wollen versuchen, in diesem Jahr mal richtig weit zu kommen“, hatte der Coach erklärt. Und an dieser Vorgabe hat sich nichts geändert. Die Sulinger um ihre Doppelspitze Svend Kafemann und Patrick Langhorst stehen heute Abend (19.30 Uhr) im Heimspiel gegen Landesligist HSC Tündern bereits im Achtelfinale. Und geht es nach Meyer, „dürfen ruhig noch ein paar Runden folgen“.

Doch der Trainer weiß, dass seine Mannschaft gegen den klassenhöheren Gast „nur in der Außenseiterrolle“ ist. „Dennoch werden wir versuchen, Tündern zu schlagen. Wenn wir einen richtig guten Tag haben, können wir das auch schaffen“, weiß Meyer. Seine Zuversicht zieht er aus dem 2:2-Test in der Vorbereitung gegen den TuS Sulingen: „Da haben wir eine Bombenleistung gezeigt. Können wir die wieder abrufen, ist auch jetzt etwas drin.“

Meyer hofft dabei auf die Unterstützung vieler Zuschauer. „Wir stehen in der Liga gut da, und ich denke, es wird ein sehr spannendes Spiel“, glaubt der FC-Coach. Verzichten muss er heute Abend auf die Urlauber Nils Kummer, Waldemar Befort, Hussein Ibrahim und Lüder Eickhorst. Martin Roughley fehlt zudem wegen Leistenproblemen.

Gegner Tündern hat Meyer beobachtet, vom TuS Sulingen weitere Informationen bekommen: „Die werten wir jetzt aus und bereiten uns dann richtig gut auf das Spiel vor.“

flü

Das könnte Sie auch interessieren

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Kommentare