„Alle sind heiß darauf, Reaktion zu zeigen“

TuS Sulingen empfängt abwehrstarken Aufsteiger FC Lehrte

Sulingens Stürmer Atsushi Waki bekommt es am Sonntag mit einer der besten Defensiven der Landesliga zu tun.
+
Sulingens Stürmer Atsushi Waki bekommt es am Sonntag mit einer der besten Defensiven der Landesliga zu tun.

Sulingen - Maarten Schops musste im ersten Training nach der Niederlage beim OSV Hannover gar nicht großartig ansprechen, woran es lag. „Die Jungs sind clever genug, um das selbst zu wissen – wenn sich jeder gefragt hat, ob er wirklich sein volles Leistungsvermögen abgerufen hat“, urteilt der Trainer des Landesliga-Spitzenreiters TuS Sulingen.

Übel nimmt er seinem Team jedoch nicht, dass es den zehnten Sieg hintereinander verpasst hatte. „Es fällt als Spieler eben manchmal schwer, die Spannung immer hochzuhalten, wenn alle einen schon als Aufsteiger loben. Das war jetzt der Weckruf. Und in den Trainingseinheiten diese Woche hat man gesehen, dass alle heiß darauf sind, jetzt eine Reaktion zu zeigen“, schildert Schops.

Schops nimmt Favoritenposition an

Diese Reaktion soll nun im Heimspiel am Sonntag ab 15.00 Uhr gegen den FC Lehrte folgen: „Mit der Qualität, die in meiner Mannschaft steckt, müssten wir die drei Punkte hier behalten können“, schätzt Schops – ohne die Leistung des Neulings aus Lehrte in dieser Saison schmälern zu wollen: „Das ist eine Mannschaft mit gutem Zusammenhalt – sehr zweikampfstark und mit ein paar schnellen Leuten in der Offensive, die wissen, wo das Tor steht. Ein guter Aufsteiger“, lobt der TuS-Trainer den Tabellenneunten.

Im Hinspiel trennten sich beide Seiten 2:2, und die Sulinger schafften dabei das Kunststück, der Mannschaft von Trainer Willi Gramann zwei Tore einzuschenken. Das schafften bisher nur vier weitere Liga-Kontrahenten gegen die mit nur 21 Gegentreffern fünftbeste Abwehr der Klasse.

Beide Teams haben Ausfälle zu verzeichnen

Nun allerdings fehlt den Lehrtern Abwehrspieler Sven Schönwald, der sich in der Winterpause einer Achillessehnen-Operation unterziehen musste und für den Rest der Saison ausfällt. Am Sonntag müssen die Gäste auf ihren Mittelfeldmann Gerome Voelger verzichten, der am Sonntag beim achtbaren 1:1 gegen den Heeßeler SV die Gelb-Rote Karte sah.

Sulingens Trainer kann wahrscheinlich ebenfalls nicht aus dem Vollen schöpfen. „Wir haben nach wie vor einige angeschlagene Leute, aber die die reinkommen, haben das Zeug dazu, diese Aufgabe zu übernehmen“, stellt Schops klar.

ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kowalskis Glanztaten für die Katz‘ – 31:32

Kowalskis Glanztaten für die Katz‘ – 31:32

Kowalskis Glanztaten für die Katz‘ – 31:32
Roschlaub rettet Rehdens Remis

Roschlaub rettet Rehdens Remis

Roschlaub rettet Rehdens Remis
Großer Respekt vor „Koloss“ Lukimya

Großer Respekt vor „Koloss“ Lukimya

Großer Respekt vor „Koloss“ Lukimya
Heiligenfelde weiter makellos

Heiligenfelde weiter makellos

Heiligenfelde weiter makellos

Kommentare