Sudweyhe II kassiert zwei Pleiten iund ist Letzter in der Niedersachsenliga

„Nur der Korbrand – das reicht eben nicht“

+
Für Brinkums Alina Brummerhoop gab es in der Niedersachsenliga einen Sieg und eine Niederlage.

Brinkum - Gute Aussichten für den FTSV Jahn Brinkum: In der Korbball-Niedersachsenliga rangiert die Mannschaft von Trainer Thorsten Böger trotz einer Niederlage am dritten Spieltag in Gehrden auf Platz zwei, punktgleich mit dem TSV Thedinghausen II. Weniger erfolgreich lief es für den TuS Sudweyhe II, der ohne Zähler nach Hause reisen musste und momentan auf dem letzten Platz liegt.

TSV Emtinghausen - TuS Sudweyhe II 15:8 (6:4): Bis zum Seitenwechsel konnte Sudweyhe diese Partie trotz eines knappen Rückstands noch offenhalten. Doch dann bot Emtinghausen eine kurze Phase mit starken Kontern, während der TuS gleichzeitig diverse Großchancen vergab. Folgerichtiges Resultat: Eine komfortable 10:4-Führung des TSV, die Sudweyhe trotz aller Bemühungen nicht mehr ernsthaft gefährden konnte. Nun war klar: Im zweiten Spiel mussten die erhofften Punkte her.

SV Gehrden - TuS Sudweyhe II 13:9 (6:5): Mit 2:6 lag Sudweyhe gegen den Aufsteiger schon im Hintertreffen, ehe ab Minute 17 ein veritabler Zwischenspurt bis zur Halbzeit zum Anschluss führte. In Abwesenheit von Coach Thomas Piper setzte der TuS nach der Pause mit dem Ausgleich zum 6:6 sogar noch einen drauf – doch dann war das Pulver verschossen. „Wieder ist uns der Gegner Anfang der zweiten Halbzeit davongezogen – und wir haben unsere Chancen nicht genutzt. Nur der Korbrand – das reicht eben nicht“, zeigte sich TuS-Spielerin Ute Behrmann am Ende enttäuscht, blieb aber gleichzeitig zuversichtlich: „Es kommen noch Spieltage, wo das anders sein wird.“ Vorübergehend allerdings sortiert sich das Piper-Team am Tabellenende ein, punktgleich mit dem SV Brake II.

TSV Thedinghausen II - FTSV Jahn Brinkum 17:13 (6:6): Gegen die routinierte und gut aufgestellte Thedinghauser Raumdeckung tat sich Brinkum schwer. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Böger stand allerdings hinten sehr sicher, auch darum hielt der Jahn das Spiel bis zur Pause offen. „Dann schlichen sich ungenaue Korbwürfe unsererseits ein, und das Spiel entglitt uns langsam – obwohl wir zeitweise mit zwei Körben geführt haben“, musste Böger erkennen. Am Ende siegte der TSV verdient. „Erfahrung schlägt mal wieder junge Unbekümmertheit“, kommentierte Böger die Niederlage.

Böger lobt seine

Brinkumerinnen

FTSV Jahn Brinkum - Ovelgönner TV 17:10 (12:2): Mit einem Blitzstart sorgte Brinkum schnell für klare Verhältnisse. Eine frühe 5:0-Führung machte sofort deutlich, wer hier Herr im Hause war. „Man fragte sich bereits nach ein paar Spielminuten, warum wir das erste Spiel gegen Thedinghausen überhaupt verloren haben“, wunderte sich Trainer Böger. Der FTSV konnte sich sogar eine elfminütige Phase ohne jeglichen Treffer leisten, ohne in Gefahr zu geraten. „Wir hatten schöne Aktionen und haben vollkommen überlegen gespielt“, freute sich der Coach über die starke Leistung seiner jungen Mannschaft.

Brinkum rangiert nach einem guten Saisonstart nun auf Platz zwei hinter Tabellenführer SV Brake I. Doch noch ist alles drin: Werder Bremen und der Ovelgönner TV liegen nur knapp davor.

she

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Pabstmann punktet trotz Rückenverletzung

Pabstmann punktet trotz Rückenverletzung

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kommentare