Startnummer 37

Sudwaldes Voltigier-Team holt den Landestitel

+
Startnummer 37: Voltigiererinnen des Juniorteams Sudwalde. Links im Bild Trainerin Dorothee Harries.

Sudwalde - Von null auf hundert durchgestartet ist das Juniorteam vom Reitverein Sudwalde. Die Voltigiermannschaft gibt es in dieser Zusammensetzung erst seit einem Jahr. Trotzdem haben die jungen Sportlerinnen um Trainerin Dorothee Harries auf der Landesmeisterschaft gleich Gold geholt.

„Dass wir gegen renommierte Gruppen gewinnen können, damit hatte keiner gerechnet – wir am wenigsten“, erklärt Dorothee Harries. Die Mannschaft, vom Durchschnittsalter deutlich jünger als andere, hat sie Ende 2014 neu zusammengestellt. Da seien ganz neue Aufgaben auf jeden zugekommen. „Wer in der Kür vorher Obermann war und gehalten wurde, ist jetzt Untermann und muss selber halten“, erläutert die Trainerin. „Ich bin aber ganz begeistert, wie gut das geklappt hat.“

Die Stärke der Mannschaft liegt in der Kür. Schon auf dem Qualifikationsturnier beeindruckte das Team mit kreativen und anspruchsvollen Zweier- und Dreierübungen auf dem Pferderücken. Bei der Landesmeisterschaft des Pferdesportverbandes Hannover setzten Laura Prösler, Sonja Schlake, Jelka Brüning, Marie Weiner, Johanna Huntemann und Silvana Kramer dann noch einen obendrauf. „Wir haben dort unsere beste Kür des Jahres abgeliefert.“ Die Belohnung war der oberste Podestplatz.

Verlässlicher vierbeiniger Partner der Sportlerinnen ist die zwölfjährige Stute Fiorella. Seit drei Jahren ist das ehemalige Springpferd für das Team als Voltigierpferd im Einsatz. „Das würde ihr nicht jeder zutrauen“, merkt Dorothee Harries an. Mit einem Stockmaß von 1,65 Metern ist die Stute eher klein und zierlich verglichen mit anderen Voltigierpferden. „Sie passt aber gut zu unserem Team und hat sich während der Saison stets von ihrer besten Seite gezeigt.“

Auch angesichts der Trainingsbedingungen mag sich mancher verwundert die Augen reiben. „Auf dem Pferd trainieren wir seit einem Jahr nur noch draußen“, sagt Dorothee Harries und schmunzelt. Ein Dach über dem Kopf wäre manchmal schon schöner, aber sie seien nicht verwöhnt. Das gemeinsame Training bei Wind und Wetter habe das Team eher noch mehr zusammengeschweißt. „Für uns ist das die passende Lösung. Wir sind nicht an feste Hallenzeiten gebunden und können so flexibler trainieren“, merkt Dorothee Harries an. Auf Turnieren ist sie es, die in der Zirkelmitte an der Longe steht. Unterstützt wird sie beim Training durch Friederike und Johanna Harries. „Das läuft gut. Allein würde ich das nicht schaffen“, sagt die selbstständige Einzelhändlerin.

In der neuen Saison würde das Juniorteam Sudwalde gern wieder vorn mitmischen. Geliebäugelt wird mit einer erneuten Teilnahme an der Landesmeisterschaft. Dafür gilt es nun, das Team zu verstärken. Denn mit 18 Jahren ist im Juniorbereich Schluss, und das trifft nun auch Sportlerinnen aus der Sudwalder Voltigiermannschaft.

Sonja Rohlfing

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare