Stuhr reist personell gebeutelt nach Bassum

Meyer erwartet Kampf mit knappem Ausgang

Bassums schussstarker Tobias Cordes ist immer für ein Tor gut.
+
Bassums schussstarker Tobias Cordes ist immer für ein Tor gut.

Bassum - Klappt es im zweiten Anlauf? Ursprünglich hätte der TV Stuhr schon Ende November beim TSV Bassum auflaufen sollen – doch damals fiel das Rückspiel zwischen den beiden Bezirksligisten der Witterung zum Opfer. Jetzt wechselten sich wieder Regen und Sonne ab. „Ich kann die Chancen einer Spielabsage nicht einschätzen. Wir wissen schon seit Monaten nicht mehr, wie ein richtiger Rasenplatz aussieht“, gesteht Stuhrs Trainer Christian Meyer, der sich eines Kunstrasenplatzes glücklich schätzt. Dementsprechend zufrieden zeigte er sich mit der Wintervorbereitung: „Wir haben gut trainiert und alle Testspiele bestritten, die wir uns vorgenommen haben.“ Allerdings muss er einige Ausfälle verkraften, während sein Bassumer Trainerkollege Thomas Langreder den Tabellenfünften fast in Bestbesetzung erwartet. „Allerdings habe ich fast nur Studenten im Team, die zuletzt allesamt im Prüfungsstress steckten. Genau genommen, trainieren die meisten erst seit einer Woche wieder voll mit.“

Auch deshalb stellt Langreder klar: „Stuhr ist am Sonntag der haushohe Favorit. Wir sind zwar auch fußballerisch in der Lage, ihnen einiges entgegenzusetzen, aber vor allem müssen wir auch den Kampf annehmen“, fordert der zum Saisonende scheidende TSV-Coach.

Das kämpferische Bassum hat Stuhr bereits kennengelernt. „Im Hinspiel haben sie das sehr gut gemacht“, erkannte Meyer die Leistung des Aufsteigers an: „Wir werden also nicht den Fehler machen, diesen Gegner zu unterschätzen. Auch nicht, weil Bassum so gute Fußballer wie Tobias Cordes, Michael Wiehle und Matthis Hoffmann in seinen Reihen hat.“

Es fehlt (Bassum): Leonardo De Nobre Almeida (berufsbedingt).

Es fehlen (Stuhr): Fabian Bischoff (Aufbautraining), Jannis Böttcher (Außenbandanriss), Tobias Peters (Schambeinentzündung), Marten Horstmann (beruflich im Ausland).

ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Meistgelesene Artikel

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

„An Aufgabe denke ich nicht“

„An Aufgabe denke ich nicht“

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Kommentare