Ohne Engelmann

HSG Stuhr auswärts gefordert

Stuhrs Routinier Stefan Goldberg ist in der Abwehr und im Angriff gefordert. - Foto: wes

Stuhr - 34:23 über den ATSV Habenhausen III und 40:31 gegen den SV Beckdorf II: Nach zwei Heimsiegen wartet auf die HSG Stuhr die erste Auswärtspartie, der Spitzenreiter stellt sich am Sonntag um 16.30 Uhr beim TSV Altenwalde vor.

„Wir fahren da mit breiter Brust hin“, sagt HSG-Trainer Sven Engelmann, der diesmal fehlt, da er mit der HSG Grüppenbühren-Bookholzberg um 17 Uhr in Osnabrück spielt. Der 50-Jährige wird von Co-Trainer Andreas Stelljes und Abwehrchef Stefan Schröder vertreten. Letzterer muss aufgrund eines dicken Knöchels passen. 

Nicht dabei ist außerdem Fabian Stapper aus beruflichen Gründen. Dominik Krüger macht immer noch eine Mandelentzündung zu schaffen, sein Mitwirken entscheidet sich kurzfristig. Zum Aufgebot gehört wieder der zuletzt fehlende Stefan Goldberg. Vermutlich übernimmt der Routinier in der 6:0-Abwehr den Part von Stefan Schröder.

Im Training haben die Stuhrer weiter ihre Spielkombinationen geübt. Aus einer sattelfesten Deckung wollen sie schnell nach vorn spielen. Durch den Ex-Altenwalder Jan Burgdorf sind die Gäste über den Tabellenneunten gut informiert. Engelmann hat vor dem Gegner Respekt: „Das ist eine sehr heimstarke Mannschaft.“ Dreh- und Angelpunkt bei den Gastgebern ist Rückraumakteur Daniel Schnautz. Gefahr droht auch von Tammo Rosenberg und Mirco Neu.

mbo

Schwerer Unfall auf der A28 bei Stuhr

Schwerer Unfall auf der A28 bei Stuhr

Neue Konsolenspiele: Von Schwertkämpfen und Gelee-Kumpeln

Neue Konsolenspiele: Von Schwertkämpfen und Gelee-Kumpeln

Porsche Design bringt Notebook mit Sportwagen-Allüren

Porsche Design bringt Notebook mit Sportwagen-Allüren

MWC: Doppelkameras, große Displays und ein Revival

MWC: Doppelkameras, große Displays und ein Revival

Meistgelesene Artikel

Knapper 3:2-Sieg im Torwandschießen gegen Neureuther

Knapper 3:2-Sieg im Torwandschießen gegen Neureuther

Firma Stark kauft die Namensrechte an Bremen-Liga

Firma Stark kauft die Namensrechte an Bremen-Liga

Plaumann neuer Coach in Heiligenfelde

Plaumann neuer Coach in Heiligenfelde

Hoffen auf Wind und Sonne

Hoffen auf Wind und Sonne

Kommentare