Brinkums Trainer Frank Thinius fordert gegen Tabellendritten vor allem Ballsicherheit / Tom Witte wieder zurück

Nur die Streitaxt reicht gegen Vegesack nicht

Der zuletzt starke Marc Rässler rückt von der Innenverteidiger-Position auf die Außenbahn. ·
+
Der zuletzt starke Marc Rässler rückt von der Innenverteidiger-Position auf die Außenbahn. ·

Brinkum - Die Leistungen beim 3:2 in Burg und dem jüngsten 1:0 gegen Wulstorf waren alles andere als berauschend – doch unterm Strich stehen für die Fußballer des Brinkumer SV in der Bremen-Liga die sechs erhofften Punkte aus den zwei Spielen. „Damit haben wir die Pflicht erfüllt“, sagt BSV-Trainer Frank Thinius. Und zudem ein Punktepolster geholt.

Denn die Kür steht jetzt erst an. Morgen (14.00 Uhr) treten die Brinkumer beim Tabellendritten SG Aumund-Vegesack an, danach geht’s noch vor Weihnachten gegen den souveränen Klassenprimus FC Oberneuland. „Na dann mal frohes Fest“, möchte man da schon etwas sarkastisch meinen, denn wohl kaum einer mag in diesen Spielen wohl einen Pfifferling auf Brinkum wetten. Kaum einer, wohlgemerkt. Thinius gehört freilich zu den Ausnahmen: „Als Trainer willst du immer Erfolg haben. Und wir wollen die Spitzenteams nicht nur ärgern, wir wollen da auch etwas mitnehmen.“

Mit einem Punkt in Vegesack wäre der Coach natürlich schon hochzufrieden, obwohl er personell Probleme meldet. Janek Piontek fällt mit Rückenproblemen aus, ebenso steht Spielführer Jannik Bender wegen Knieproblemen nicht zur Verfügung. „Wir müssen versuchen, das zu kompensieren“, sagt Thinius – und gibt sich zuversichtlich: „Wir werden das schaffen.“

In Vegesack wird es vor allem darauf ankommen, die eigene Defensive stark zu machen. „Die spielen ein unheimliches Pressing. Da dürfen wir nicht nur die Streitaxt rausholen, sondern müssen auch ballsicher sein“, fordert Thinius, der froh ist, Tom Witte wieder dabei zu haben. Der erst 18-Jährige ist für Brinkum bereits ein ganz wichtiger Spieler in der Innenverteidigung. „Er hat eine Zweikampfstärke, wie sie sich ein Trainer wünscht“, schwärmt Thinius. Mit Witte bildet Stefan Prigge das Brinkumer Innenverteidigerpaar. „Stefan hat im Zentrum mit seiner Größe von 1,95 m die Kopfball-Hoheit und ist deswegen sehr wichtig“, erklärt Thinius. Marc Rässler, zuletzt gegen Wulstorf als Manndecker mit einer starken Leistung, „wird auf die Außenposition gehen“, kündigt Thinius bereits an. · flü

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare