Stannius nimmt Entschuldigung an

„Sache ist für mich erledigt“

+
Die Nase ist zwar gerichtet, aber dennoch kommt Hendrik Stannius nicht um eine Operation herum.

Brinkum - Das war am Sonntag wirklich kein schöner Anblick. Im letzten Gruppenspiel beim Bremer Hallencup gegen den Blumenthaler SV (2:1) wurde Brinkums Hendrik Stannius von Pascal Krombholz derart rüde in die Bande gecheckt, dass er sich dabei die Nase brach (wir berichteten).

Stannius wurde sofort ins Krankenhaus St. Joseph-Stift gebracht, wo die Nase erst einmal gerichtet wurde. Doch damit ist die Sache nicht ausgestanden. „Wenn die Schwellung raus ist, muss ich noch operiert werden, damit alles wieder 100-prozentig in Ordnung kommt. Momentan kriege ich aber recht gut Luft“, berichtete der 20-Jährige gestern.

Hat sich Krombholz denn wenigstens schon mal bei Stannius gemeldet? „Ja, das hat er. Noch in der Halle hat er mich um Entschuldigung gebeten. Auch Bo Weißhaupt hat das getan. Keine Ahnung, ob er auch dabei war. Das ging so schnell. Für mich ist die Sache damit erledigt. Eventuell werden wir im Rückspiel der Bremen-Liga noch mal kurz drüber reden“, sagt der Brinkumer. Bemerkenswert dabei: Mit Weißhaupt und auch Krombholz spielte Stannius zwei Jahre lang in der Blumenthaler Regionalliga-A-Jugend.

töb

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare