TuS Sulingen empfängt Bad Pyrmont / Torjäger Loges erhält besondere Aufmerksamkeit

Stärken und Schwächen frei Haus

+
Nach zuletzt zwei knappen Niederlagen gegen Spitzenmannschaften peilt Mehmet Koc (li.) mit dem TuS Sulingen morgen einen Heimsieg gegen Bad Pyrmont an.

Sulingen - Gegnerbeobachtung leicht gemacht: Um die SpVgg Bad Pyrmont in Augenschein zu nehmen, musste Walter Brinkmann nicht weit reisen.

Der Trainer von Fußball-Landesligist TuS Sulingen konnte es sich daheim bequem machen. Denn von jedem Spiel der Bad Pyrmonter gibt es eine Zusammenfassung im Internet. „Das ist schon witzig“, sagt Brinkmann, „da brauchst du wirklich nicht zu fahren, sondern bekommst alles frei Haus geliefert.“

Und vor dem Heimspiel morgen (16.00 Uhr) hat Brinkmann einige Erkenntnisse sammeln können. Vor allem über Christopher Loges, den Top-Torjäger der Gäste. Mit 29 Toren hatte Loges Bad Pyrmont zum Aufstieg geschossen, in dieser Saison traf er bereits neun Mal. „Er ist die halbe Lebensversicherung der Mannschaft, ihm werden wir sehr viel Aufmerksamkeit widmen“, kündigt Brinkmann an. Und dabei wird die gesamte Defensive gefordert sein, denn Loges lässt sich häufig zurückfallen, um dann aus dem Mittelfeld wieder nach vorn zu stoßen.

Gelingt es, den derzeit gefährlichsten Angreifer der Liga auszuschalten, stehen die Chancen der Sulinger auf drei Punkte gut. „Und ein Sieg muss auch unser Anspruch sein. Bad Pyrmont liegt drei Punkte hinter uns. Wichtig ist, dass wir solche Teams nicht an uns vorbeilassen“, meint der Sulinger Trainer.

Er weiß aber, dass auch der Gegner Fußball spielen kann. „Wichtig ist, dass wir eine gute Partie abliefern. Wir können nichts erzwingen. Und wenn es am Ende nur ein Punkt wird, können wir damit auch leben“, erklärt der TuS-Coach. Drei Zähler wären ihm freilich lieber, um anschließend bestens gelaunt mit der Mannschaft zum Bremer Freimarkt zu fahren. „Verlieren wir, wird der Freimarkt gestrichen“, schmunzelt Brinkmann, der trotz der beiden Niederlagen zuletzt optimistisch ist. „Wir haben gegen zwei Spitzenmannschaften ganz knapp verloren. In Bavenstedt hätten wir mehr mitnehmen müssen, aber leider sind wir nach 60 Minuten eingebrochen. Das darf uns nicht wieder passieren“, fordert Brinkmann, der morgen auf Suat Gayip (Prellung) verzichten muss. Dafür kehrt Dennis Neumann (Gehirnerschütterung) zurück. · flü

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Mosel nach 33:34 sauer

Mosel nach 33:34 sauer

Kommentare