1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Diepholz

Sportlerwahl: Leichtathletinnen des KLV Diepholz legen Punktlandung hin

Erstellt:

Von: Christiane Golenia

Kommentare

Häufig Konkurrentinnen, diesmal im Team erfolgreich: Yfke Nordmeyer (oben v.l.), Adina Kammann, Pia Lotte Leymann, Carolin Evers, Lynn Michelmann (Mitte v.l.), Jelka Brüning, Lea Woitt, Nuria Boßmann Otero und Friederieke Pieper (liegend) feiern den Sieg beim Jugendvergleichskampf.
Häufig Konkurrentinnen, diesmal im Team erfolgreich: Yfke Nordmeyer (oben v.l.), Adina Kammann, Pia Lotte Leymann, Carolin Evers, Lynn Michelmann (Mitte v.l.), Jelka Brüning, Lea Woitt, Nuria Boßmann Otero und Friederieke Pieper (liegend) feiern den Sieg beim Jugendvergleichskampf. © el

Was für ein Krimi: Mit einem Punkt Vorsprung gewannen die Leichtathletinnen des KLV Diepholz den Hallen-Jugendvergleichskampf und sind damit das beste U16-Team im Bezirk Hannover. Zum Siegerteam gehören Jelka Brüning, Adina Kammann, Lynn Michelmann und Yfke Nordmeyer (alle Asendorf), Friederieke Pieper (Brinkum), Nuria Boßmann Otero und Carolin Evers (beide Stuhr) sowie Pia-Lotte Leymann und Lea Woitt (beide Sulingen).

Diepholz – In der Freiluftsaison waren sie eher Konkurrentinnen gewesen. Beim diesjährigen Hallen-Jugendvergleichskampf der acht Kreisleichtathletikverbände (KLV) des Bezirks Hannover waren sie ein Team. Und was für eins: Als Mannschaft des KLV Diepholz gewannen neun Athletinnen des TSV Asendorf, des FTSV Jahn Brinkum, des LC Hansa Stuhr und des TuS Sulingen gemeinsam den Wettbewerb der U16.

Für Wilfried Becker, Vorsitzender des KLV Diepholz, kam der Erfolg völlig überraschend. „Das letzte Mal gelang einem Team des KLV Diepholz vor zehn Jahren ein Spitzenplatz“, erklärte Becker. Die Trainerinnen Ute Schröder (Asendorf) und Manuela Dannemann (Sulingen) sowie ihre Kollegen Klaus Lange (Brinkum) und Berthold Buchwald (Stuhr) hatten allerdings ganz insgeheim vielleicht doch auf den Sieg gehofft. Schließlich wussten sie, dass in der Mannschaft mit vier Asendorfer NLV Kaderathletinnen und einer aus Stuhr reichlich Potential schlummert.

Sportlerwahl-Grafik
Die Sportlerwahl-Grafik © Latussek

Buchwald hatte die Athletinnen für die Disziplinen 60 Meter Sprint, 800 Meter, 60 Meter Hürden, 4x100 Meter-Staffel, Hoch- und Weitsprung sowie Kugelstoßen nominiert. Jeweils zwei Einzelstarterinnen und die Staffel kamen in die Punktewertung. Alle vier Trainer begleiteten das Team ins Sportleistungszentrum Hannover. In einem äußerst spannenden und engen Wettkampf boten die Diepholzerinnen den sieggewohnten Teams der KLV Hannover Stadt und Hannover Land Paroli. Nach fünf der sieben Disziplinen lagen sie mit gerade einmal zwei Punkten in Führung. Dafür hatte unter anderem Carolin Evers im Hochsprung 1,58 Meter bewältigt und war die 60 Meter Hürden in 9,93 Sekunden gerannt. Adina Kammann hatte über 60 Meter in 8,40 Sekunden aufgetrumpft. Ebenfalls sehr gut der zweite Platz mit der Staffel. Danach hatte auch Lynn Michelmann mit der Kugel mit einer Weite von 9,85 Metern ordentlich gepunktet. Dann der Weitsprung: Yfke Nordmeyer siegte mit ausgezeichneten 4,91 Metern, Dritte wurde Carolin Evers mit 4,76 Metern. Wie wichtig der erkämpfte Punktevorsprung von nun sieben Zählern war, zeigte sich im abschließenden 800-Meter-Lauf. Hier versuchten die Hannoveranerinnen noch einmal alles und waren schneller – aber es reichte für das Diepholzer Team!

Mit 67 Punkten setzte sich der KLV Diepholz gegen die Mannschaften vom KLV Hannover Stadt (66 Punkte) und Hannover Land (64) durch. Zum Siegerteam gehören Jelka Brüning, Adina Kammann, Lynn Michelmann und Yfke Nordmeyer (alle Asendorf), Friederieke Pieper (Brinkum), Nuria Boßmann Otero und Carolin Evers (beide Stuhr) sowie Pia-Lotte Leymann und Lea Woitt (beide Sulingen). Jede der neun Athletinnen hatte Punkte für den Teamsieg gesammelt und so zum Erfolg beigetragen.

Auch interessant

Kommentare