Sportgilde morgen gegen Kriftel vor Kraftakt / Sonntag gegen Sülfeld

Showdown der Spitzenteams mit Bassumer Heimvorteil

+
Der russische Top-Schütze Michael Nestruev könnte am Wochenende während der Heimauftritte der Bassumer Sportgilde gegen Bundesliga-Spitzenreiter Kriftel und Sülfeld zum Einsatz kommen.

Bassum - Von Cord Krüger. Es ist der vorzeitige Showdown für die Sportgilde Bassum 98 – aber immerhin haben die Luftpistolen-Schützen um Trainer Michael Meinhard morgen und am Sonntag Heimrecht, wenn sie am vorletzten Wettkampf-Wochenende der Saison die punktgleichen Bundesliga-Kontrahenten SV Kriftel und SV Broistedt (alle 4:2 Zähler) sowie den SV Sülfeld erwarten, der zurzeit 2:4 Punkte aufweist. Nur gegen Broistedt muss Bassum nicht ran – gegen den aktuellen Zweiten hat der Dritte aus der Lindenstadt bereits zuletzt verloren. „Wegen dieser Niederlage und der engen Konstellation an der Spitze ist es jetzt umso wichtiger, dass wir unser Heimrecht nutzen und die Punkte einfahren“, fordert Meinhard.

Dementsprechend hofft er auf eine starke Zuschauerunterstützung während des Gipfeltreffens der drei Top-Mannschaften, die sich nun gegenseitig die Punkte wegnehmen – mit der ersten Bassumer Beteiligung morgen ab 18.30 Uhr im Gefecht gegen Spitzenreiter Kriftel. „Das wird ein Kraftakt“, ahnt Meinhard – und zollt vor allem Kriftels Nummer eins gehörigen Respekt: „Christian Reitz ist derzeit in der Form seines Lebens. Welche Waffe er auch anfasst – da kann immer ein neuer Weltrekord fällig sein“, sagt er über den amtierenden WM-Dritten mit der Standardpistole und Mannschafts-Gold-Gewinner mit der Schnellfeuerpistole. Nur ein Mal konnte Bassum dem heute 27-Jährigen in den vergangenen Jahren einen Punkt abknöpfen – in Person von Olena Kostevych. Doch auch diesmal zählt die Top-Athletin nicht zu Meinhards Team, weil die ukrainische Kaderschützin Verpflichtungen in ihrem Nationalteam hat: „Der jeweilige Verband hat da Priorität“, stellt der Sportgilde-Coach klar: „Olena ist in ihrer Heimat ein Aushängeschild, wird entsprechend hofiert und betreut – und sportliche Erfolge sind für dieses Land seit Beginn der Ukraine-Krise noch wichtiger geworden.“

Also hat Bassums Routinier Artur Gevorgjan stattdessen seinen guten Freund Michael Nestruev aus Moskau nach Bassum gelotst. Ob der russische Olympionike allerdings zum Einsatz kommt, entscheidet sich wieder mal erst kurzfristig, wenn Meinhard die exakte Aufstellung des Gegners gesehen hat. „Kriftel ist auf den Spitzenpositionen stark besetzt, aber auf den hinteren Rängen rechnen wir uns schon etwas aus“, verdeutlicht der Trainer.

Weniger Sorgen bereitet ihm der SV Sülfeld, mit dem sich die Gastgeber am Sonntag um 11.30 Uhr duellieren. „Aber wir werden diese Mannschaft sicherlich nicht unterschätzen und deshalb was auf die Mütze bekommen“, stellt der Gilde-Coach klar: „Der Gegner hat keine weite Anreise und wird ausgeruht bei uns ankommen. Wir müssen uns also richtig anstrengen, um gegen beide Mannschaften zu gewinnen.“

Dafür steht ihm mit Ausnahme von Kostevych der komplette Kader zur Verfügung. Gut so, denn „Antje Noeske ist derzeit in starker Form und steht mit Recht bei uns oben im Ranking. Das bedeutet zwar mehr Druck, aber den sollte sie als Nationalkader-Schützin aushalten können.“ Pierre Michel und Albert Grieskamp dürfen sich ebenfalls – wie Gevorgjan – die besten Chancen auf einen Einsatz ausrechnen: „Sie zeigen in dieser Saison stabile Leistungen“, urteilt Meinhard. Doch auch Sascha Sandmann und Günter Hettig wären Alternativen – genau lässt sich der Bassumer Trainer da allerdings nicht in die Karten schauen.

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare