Sportgilde Bassum am Samstag wohl in Bestbesetzung / Meinhard Optimist

Broistedt nicht unterschätzen

+
Gilde-Urgestein Artur Gevorgjan ist gesetzt und will am Samstag die weiße Bassumer Bundesliga-Weste wahren.

Bassum - Michael Meinhard hat derzeit nichts zu meckern. Selbst die Reise am Samstag ins gut 300 Kilometer entfernte Böklund zwischen Eckernförde und Flensburg stört den Trainer der Bundesliga-Luftpistolen-Schützen von der Sportgilde Bassum 98 nicht. „In dieser Saison meint es der Terminplan wirklich gut mit uns“, urteilt Meinhard: „Sonst mussten wir nach Berlin oder Frankfurt – und dann standen auch mal zwei Wettkämpfe an dem betreffenden Wochenende an. Aber diese Tour können wir in einer Tagesreise erledigen.“

Denn bei den Gastgebern der Sportschützen Fahrdorf wartet „nur“ ein Duell auf den Tabellenzweiten – ab 17 Uhr gegen den SB Broistedt.

Zwar hatten die Sportgilde-Aktiven zum Bundesliga-Auftakt in Braunschweig die Gelegenheit, die Broistedter in ihren Auftritten gegen Fahrdorf und die Hausherren zu beobachten, dennoch bleiben für Meinhard einige Fragen ungeklärt. „Gegen Fahrdorf hat die Mannschaft ein bisschen geschwächelt, gegen Braunschweig haben es aber vor allem die Leute auf den hintern Positionen sehr gut gemacht“, sagt der Bassumer Coach angesichts der starken Leistungen von Broistedts Nummer drei Jan Brückner und Thomas Hoppe an der Fünf, die beide je 380 Ringe schossen – eine gefährlich gute Quote für Kontrahenten außerhalb der Spitzenränge.

Dementsprechend spät legen sich Meinhard und seine rechte Hand Artur Gevorgjan hinsichtlich der eigenen Aufstellung fest – den letzten Ausschlag geben die Eindrücke aus dem um 15 Uhr beginnenden Abschlusstraining, zu dem die Bassumer in Bestbesetzung anreisen. Bisher liegen Meinhard jedenfalls keine Absagen vor. „Artur wird auf jeden Fall gesetzt sein, aber auch Antje Noeske, Albert Grieskamp und Pierre Michel dürften sich gute Chancen ausrechnen“, sagt der Trainer über die aussichtsreichsten Aspiranten auf eine der Nicht-Ausländer-Positionen. Diese Rolle nehmen entweder Olena Kostevych oder Michael Nestruev ein.

Wer von beiden, entscheidet sich erst heute. „Das hängt auch von ihren jeweiligen nationalen und internationalen Einsätzen ab“, sagt Meinhard über die Schützin des ukrainischen Nationalteams und den russischen Spitzen-Athleten.

Eins steht aber schon vorher fest: In den unteren Regionen müssen die Punkte her. „Was nützt es uns, wenn wir oben zwei Zähler einfahren, aber am Ende 2:3 verlieren?“, verdeutlicht Meinhard. Unterschätzen wird er Bassums Kontrahenten im kleinen Finale der Endrunde um die deutsche Meisterschaft auf keinen Fall: „Wir haben gegen Broistedt Bronze geholt – unser Gegner brennt also auf Revanche.“

ck

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kommentare