Sportchef der HSG Barnstorf/Diepholz ködert Noch-Trainer des TV Neerstedt

Heiner Thiemann reibt sich die Hände: Rieken kommt

+
Dag Rieken übernimmt nach sechseinhalb Neerstedter Jahren die HSG.

Barnstorf - Von Cord Krüger. Dieser Freitagabend beim TV Neerstedt hatte für die HSG Barnstorf/Diepholz weit größere Folgen als „nur“ das 25:25. Zwar ließ die HSG im Meisterschaftsrennen der Handball-Oberliga einen wertvollen Punkt liegen – aber Heiner Thiemann als sportlicher Leiter des Tabellenzweiten fädelte danach eine Personalie ein, die er am Mittwoch als fix vermeldete: Dag Rieken, seit sechseinhalb Jahren Trainer des TVN, übernimmt die HSG zur neuen Saison.

„Ich hatte im Vorfeld mitbekommen, dass Dag in Neerstedt nicht verlängern würde – und bei uns zeichnete sich seit Weihnachten ab, dass unser Trainer Mario Mohrland unter den jetzigen Voraussetzungen nicht weitermachen konnte“, schilderte Thiemann. Das konkretisierte der Noch-Coach der HSG gestern mit „zeitlichen Gründen: In dieser Saison habe ich den Laden der Ersten fast allein geschmissen – das war für meine Familie und mich nicht immer das Optimale“, verdeutlichte Mohrland. Trotzdem hätte er unter „bestimmten Voraussetzungen weitergemacht“ und hatte den HSG-Verantwortlichen auch ein „entsprechendes Konzept vorgelegt“. Durch Riekens plötzliche Verfügbarkeit erübrigte sich anscheinend eine Erörterung dieses Papiers.

Abschied zum Saisonende: Mario Mohrland hört als Trainer der HSG Barnstorf/Diepholz auf.

„Ich kenne Dag ja schon lange – durch den Handball und beruflich“, sagt Thiemann über den heute 45-Jährigen, den er überhaupt erst in die Region gelotst hatte: Vor seiner erfolgreichen Neerstedter Zeit mit dem Regionalliga-Aufstieg als größtem Erfolg hatte der beim damaligen Zweitligisten SG Varel-Altjührden groß gewordene Rieken zwei Jahre die A-Jugend der HSG gecoacht. „Cedric Quader zählte zu diesen Jungs“, erinnert sich der Rückkehrer an den heutigen Abwehrspezialisten aus dem Oberliga-Kader.

Seitdem hat sich viel verändert – und sein neuer Club lernte offenbar aus Mohrlands Mehrfachbelastung. „Wir haben ein Gebilde, in dem Dag der Chefcoach in einem größeren Trainerteam ist“, beschreibt Thiemann das von seinem Sohn Lasse geschmiedete Kollektiv aus Physiotherapeuten, einem Krafttrainer, Ex-Kapitän Nils Mosel und Mohrlands einstigem „Co“, Denis Maksimovich.

Solche Strukturen hatte Rieken beim TVN vermisst – und seine Zusage für eine weitere Serie „wenigstens mit Tendenzen in diese Richtung“ verknüpft. Zudem wollte er beim TVN mehr Kräfte zur Schaffung eines starken Unterbaus mit gutem Nachwuchs bündeln. Die HSG hingegen „legt schon lange Wert auf gute Jugendarbeit“, weiß Rieken: „Nicht ohne Grund sind derzeit vier Jungs aus eigenen Reihen im Trainingsbetrieb der Ersten involviert.“

Also sagte der A-Lizenz-Inhaber am Sonntag als Chef des Trainerteams zu, in dem sich Thiemann nach wie vor Mario Mohrland wünscht – doch der sieht da „einige Fragezeichen“: Etwa, „ob Dag mich überhaupt will“. Oder, „ob sich nicht sonst noch etwas auf dem Markt ergibt.“ Vor allem sei vorher die Familie gefragt. Bis zum Saisonende will der 38-Jährige aber alles dafür tun, um seinem Nachfolger ein gut bestelltes Feld zu hinterlassen. „Dag selbst hat allerdings dazu beigetragen, dass unsere Drittliga-Chancen gesunken sind“, frotzelt der Familienvater.

„Das stimmt“, entgegnet Rieken: „Aber es zeichnet uns aus, dass wir bis zum Ende alles geben.“ Diese Einstellung will der Wildeshauser mit zur HSG nehmen. Weiteres „Gepäck“ in Form von Spielern oder seinem Noch-Trainerpartner Kai Freese plant er nicht: „Kai hat eine neue Aufgabe gefunden, und Abwerbeversuche sind kein Thema.“

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Mosel nach 33:34 sauer

Mosel nach 33:34 sauer

Kommentare